Betrunkener 48-Jähriger schmeißt Stein auf Autoscheibe

blaulicht Der Mann hatte ganze 1,78 Promille intus

Als ein 37-Jähriger nichtsahnend mit seinem PKW VW die Straße Heimgarten befuhr, warf ein am Fahrbahnrand befindliche Fußgänger plötzlich einen Stein auf die Scheibe der Fahrertür, sodass das diese zu Bruch ging. Der VW-Fahrer stoppte sein Auto und lief schließlich mit seinem Beifahrer dem Fußgänger nach. An der Kreuzung Heimgarten/Sachsenring trieb der Unbekannte erneut sein Unwesen und stellte sich vor einen PKW Opel, sodass die 64-jährige Fahrerin anhielt. Der Unbekannte riss die Fahrertür auf und redete zusammenhangslos auf die 64-Jährige ein.

Die bereits alarmierten Beamten stellten den Man noch vor Ort. Der 48-jährige Tunesier stand augenscheinlich unter erheblichen Alkoholeinfluss. Ein Test ergab eine Wert von 1,76 Promille.

Die Opel-Fahrerin erlitt durch den Vorfall einen Schock und musste daraufhin medizinisch versorgt werden. Am PKW VW wurde der Sachschaden auf knapp 300 Euro geschätzt.

Der 48-Jährige muss sich nun wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Nötigung und Körperverletzung verantworten.