Bleibt Handwerk Spitze?

Landesklasse Germania empfängt Aufsteiger

Zwei Chemnitzer Mannschaften rahmen die Tabelle der Landesklasse West ein. Während die SG Handwerk das Tableau anführt, steht Germania im Keller.

Beide Vereine bauen am Sonntag auf den Heimvorteil. Die Rabensteiner, die in Plauen ihre erste Saisonniederlage (0:2) einstecken mussten, treffen auf die Mittelfeldmannschaft von Motor Marienberg (Beginn: 14 Uhr, Sportpark am Harthweg). Dabei legt Trainer Andre Stöhr wieder besonderen Wert auf die Abwehr. Nach sieben Spielen mit nur einem Gegentor, gab es im Vogtland deren zwei. Stehen die Mannen vor Keeper Berger wieder massiv, dürfte es auch Marienbergs Kenny Schmidt (drei Saisontore) schwer haben.

Endlich den ersten Saisondreier streben die Germanen gegen den soliden Aufsteiger aus Burkhardtsdorf um Beachsoccer-Nationalspieler Sascha Weirauch an (Beginn: 14 Uhr, Sportplatz an der Annaberger Straße). Damit würden die Altchemnitzer die rote Laterne abgeben und das nötige Selbstvertrauen tanken.