Bogenschießen, Lagerfeuer, Eisbaden, Krav Maga: Männerfestival in Chemnitz begeistert

Männerfestival Männer unter sich in der Holzkirche Chemnitz

Chemnitz. 

Ein Festival von Männern für Männer bietet eine wertvolle Gelegenheit, sich als Mann neu zu entdecken und sich mit Männerarbeit vertraut zu machen. Am vergangenen Wochenende fand dieses Event zum zweiten Mal in und um die Chemnitzer Holzkirche statt.  Es lud zum offenen und herzlichen Austausch zwischen Männern ein, schaffte einen Raum zum Verbinden und Vernetzen und tankte die Teilnehmer mit einer großen Menge Männerenergie auf. Es ist eine gemeinnützige Veranstaltung ohne Gewinnerzielungsabsicht, die rund 70 Männer zusammenbrachte. Hier ein Video vom Event:

 

Ein Programm voller Highlights

 Die Teilnehmer konnten verschiedene Angebote der Männerarbeit kennenlernen und sich in einem offenen und herzlichen Austausch begegnen - fernab von jeglichem Imponiergehabe. Das Programm war vielfältig und inspirierend. Ein kleiner Auszug zeigt die Bandbreite der Aktivitäten:

  • Gemeinsames Singen, Tönen und Chanten
  • Gruppenarbeit zur Verbundenheit
  • Haka und Yoga
  • Kuschel-Workshop
  • Atemübungen
  • Eisbaden
  • Bogenschießen
  • Redekreise
  • Feuer bohren
  • Satsang
  • Krav Maga
  • Lagerfeuergespräche
  • Kakao Zeremonie
  • Ecstatic Dance
  • Meditation
  • Fitnessübungen
  • Karten legen
  • Aufstellungsarbeit
  • Kraft tanken und neue Ideen sammeln

Stimmen aus dem Orga-Team

Dirk Kreuzer vom Orga-Team betont: "Die Männerarbeit und das Männerfestival unterstützen mich darin, meine persönlichen Themen anzugehen und diese aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Daraus neue Lösungsansätze zu entwickeln. Die Männerarbeit hilft mir, bessere Beziehungen zu führen und macht mich zu einem wertvolleren Menschen für die Gemeinschaft." Das Männerfestival war eine hervorragende Gelegenheit, aufzutanken und neue Kraft zu sammeln, um den Herausforderungen des Lebens mit frischen Ideen zu begegnen. "Wie unseren Frauen der Austausch in Frauenkreisen gut tut, so bereichert uns Männern der Austausch in Männerkreisen", so Dirk Kreuzer. Für die kulinarische Versorgung sorgten Demeter Biolebensmittel vom Guidohof, die die Männer mit vegetarischen Köstlichkeiten verwöhnten.

Männerarbeit ist Friedensarbeit

Gerade in diesen Zeiten, in denen Frieden und Verständigung dringend gebraucht werden, ist Männerarbeit auch Friedensarbeit. Auf der Homepage heißt es: 'Streiks, Demonstrationen und jede Menge Themen... Diese Zeiten sind sehr herausfordernd. Klarheit, Präsenz, innerer Frieden, Stärke, Kraft, Verbundenheit und eine deutliches Bild vom eigenen Weg helfen uns die damit verbundenen Veränderungen zu bewältigen. Wir Männer sind gefordert uns einzubringen, unser Leben.'  Der nächste Termin für 2025 steht schon fest. "Da wird es vom 9. bis 11. Mai stattfinden", sagt Dirk Kreuzer vom Orga-Team.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion