Bombendrohung in Altendorf - 18-Jähriger gesteht

Polizei Drohung wird auf Facebook entdeckt

bombendrohung-in-altendorf-18-jaehriger-gesteht
Foto: HieronymusUkkel/Getty Images/iStockphoto

OT Altendorf. An der Oberschule Altendorf gab es heute Morgen einen Polizeieinsatz. Bei Facebook hatte die Schulleitung einen Hinweis entdeckt, der von einer im Schulhaus deponierten Bombe sprach. Daraufhin wurde gegen 5:30 Uhr die Polizei alarmiert.

Die Umstände konnten allerdings recht schnell aufgeklärt werden. Ein 18-Jähriger wurde als Verfasser des Facebook-Eintrags ausgemacht. Bei ersten Vernehmungen habe er angegeben, dass die Drohung nicht ernst gemeint war und es sich dabei lediglich um eine Mutprobe unter Freunden gehandelt habe, so die Polizeidirektion Chemnitz in einer Pressemitteilung.

"Die Schule musste gar nicht erst durchsucht werden, denn es war recht schnell klar, dass hier die Ernsthaftigkeit fehlte", erklärte Polizeisprecherin Jana Kindt auf BLICK-Anfrage. Der 18-Jährige sei kein Schüler der Oberschule.

Somit war die Sache relativ schnell geklärt. Gegen 9:30 Uhr konnte der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Chemnitzer Polizei ermittelt nun wegen des Verdacht auf Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.