Brücke zum Kaßberg ab Frühjahr dicht

Sanierung Rottluff-Brücke in Chemnitz muss instand gesetzt werden

bruecke-zum-kassberg-ab-fruehjahr-dicht
Weder Busse noch Autos werden ab dem Frühjahr 2018 auf den Kaßberg fahren können. Foto: Steffi Hofmann

Fast 150 Jahre alt ist die Karl-Schmidt-Rottluff-Brücke - die Kaßbergauffahrt, die erst im Sommer ihren Namen nach dem Chemnitzer Künstler bekommen hat. Im kommenden Frühjahr steht dem Bauwerk eine umfassende Sanierung bevor. Die Baumaßnahme umfasst die Instandsetzung der Brücke, die Treppenanlage im Bereich der Fabrikstraße und die anschließende rechtsseitige Stützwand.

Bauarbeiten dauern bis Mitte Oktober 2019

In diesem Zuge soll auch die Straße bis zur Hohen Straße erneuert werden. "Die Ausführungsplanung ist abgeschlossen, sodass die Baumaßnahme ausgeschrieben werden kann", hieß es dazu gestern aus der Pressestelle der Stadt auf Anfrage des BLICK. Der voraussichtliche Baubeginn ist Ende März 2018. Das Bauende benennt die Stadtverwaltung derzeit mit Mitte Oktober 2019.

Für anderthalb Jahre ist dann also die wichtige Zufahrt, die zum Beispiel durch die Buslinien 62 und 72 bedient wird, zum Kaßberg dicht. Der Auto- und Busverkehr muss dann umgeleitet werden. "Das Verkehrskonzept wird durch die Verkehrsbehörde der Stadt Chemnitz gemeinsam mit der Polizei, der CVAG sowie weiteren Beteiligten erarbeitet. Darin sind auch die Umleitungen für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr einschließlich für die Buslinien enthalten", so die Pressestelle.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben