"Brunnen der Jugend im Sozialismus" wieder aufgestellt

Kultur Arbeit von Roland Paris verschwand nach der Wende aus dem Stadtbild

Der "Brunnen der Jugend im Sozialismus" wurde an den Sportschulen an der Reichenhainer Straße neu aufgestellt. Von 1981 bis Anfang der 1990er Jahre stand das Monument an der Inneren Klosterstraße. Die Anlage bestand aus einem 17 mal vier Meter großen Wasserbecken, in dessen Mitte eine Emaille-Wand mit farbigem Motiv thronte. Nachts wurde es angestrahlt. 1974 aufgestellt, verschwand die Arbeit des Thüringer Bildhauers Ronald Paris nach der Wende im Zuge der Umgestaltung des Zentrums aus dem Stadtbild. Seitdem befand sie sich in einem Lager des Tiefbauamtes.