Buchhandlungspreis geht nach Chemnitz

Auszeichnung Insgesamt hatten sich 434 Buchhandlungen beworben

buchhandlungspreis-geht-nach-chemnitz
Foto: Pexels/pixabay

118 Nominierte aus insgesamt 434 Bewerbern und am Ende konnte "Lessing und Kompanie" auf dem Chemnitzer Kaßberg jubeln: Die inhabergeführte Buchhandlung wurde im Rahmen des Deutschen Buchhandlungspreises 2018 in der höchsten Kategorie "Beste Buchhandlung" ausgezeichnet. Mit der Ehrung ist eine Prämie von 25.000 Euro verbunden.

Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange betont: Das Angebot und die Betreuung in diesen Buchhandlungen jenseits der großen Handelsketten gehen weit über das übliche Maß an Service hinaus. Sie haben einen großen Anteil am Erhalt und der Pflege der Kulturtechnik Lesen. Das trifft ganz besonders auch für die Chemnitzer Buchhandlung 'Lessing und Kompanie' zu, der ich ganz herzlich gratuliere." Mit der Auszeichnung würdigt Kulturstaatsministerin Monika Grütters jährlich Buchhändlerinnen und Buchhändler, die sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.