Cannabisplantage in Chemnitzer Wohnung gefunden

Blaulicht Rund 100 Pflanzen und 2,6 Kilogramm Marihuana sichergestellt

Am Mittwoch durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei eine Wohnung auf der Frankenberger Straße. Es bestand der Tatverdacht, dass ein 37-Jähriger in seiner Wohnung eine professionelle Cannabisplantage betreiben würde.

 

Verdacht bestätigte sich

Beim Eintreffen der Beamten bestätigte sich der Verdacht. In der Wohnung wurden vier Zelte festgestellt, in denen Cannabispflanzen wuchsen. Insgesamt wurden rund 100 Pflanzen und etwa 2,6 Kilogramm verarbeitetes Marihuana bzw. Cannabis sichergestellt. Außerdem wurden eine Feinwaage, Verpackungsmaterialien und die Pflanzenaufzuchttechnik vorgefunden.

 

37-Jähriger bereits vorbestraft

Der 37-Jährige wurde in der Vergangenheit bereits wegen unerlaubten Anbaus von und Handels mit Cannabis rechtskräftig verurteilt und befand sich auf Bewährung. Er wurde vorläufig festgenommen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die sichergestellten Cannabispflanzen und die zum Verkauf bestimmten Betäubungsmittel werden nun im Rahmen des Ermittlungsverfahrens vernichtet.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!