CFC: 18:1-Kantersieg gegen Kreisoberligsten!

Fußball Die Himmelblauen besiegen den VfB 09 Pößneck

Pößneck/Chemnitz. 

Auch sein drittes Vorbereitungsspiel konnte der Chemnitzer FC gewinnen; und dabei gelang - wie schon gegen den Lugauer SC - ein Kantersieg. Diesmal schlugen die Bergner-Schützlinge den VfB 09 Pößneck mit 18:1. Die meisten Treffer vor 600 Zuschauern im "Sportpark an der Warthe" erzielte Hoppe. Er traf viermal.

Ein halbes Dutzend Tore bis zur Pause

Anlässlich seines 110-jährigen Bestehens hatte der mittlerweile nur noch thüringische Kreisoberligist den Chemnitzer FC eingeladen - und dieser präsentierte sich nach zwölf intensiven Trainingseinheiten sowie zwei Testspielen in guter Verfassung. Den ersten Treffer der Partie erzielte Bonga in der siebten Minute, drei Zeiger-Umdrehungen später netzte Sturmpartner Bozic ein. So schnell der Torreigen begann, so schnell war dieser allerdings auch wieder vorüber. Erst in der 27. Minute fiel der nächste himmelblaue Treffer, erneut schlug Bozic zu. Dieser sowie Gesien und Freitas sorgten für ein halbes Dutzend Tore bis zur Pause.

Torhungriger Hoppe

Wie schon in den beiden Testspielen zuvor, wurde zur Pause ordentlich durchgewechselt, einzig Blumberg und Reddemann standen die gesamte Spielzeit auf dem Feld. Den ersten Treffer erzielte Mauer vier Minuten nach Wiederanpfiff. Hielten die Gastgeber, welche die Spielzeit in der Kreisoberliga Jena-Saale-Orla auf dem vierten Platz beendeten, im ersten Durchgang gut dagegen, fehlte ihnen in der zweiten Halbzeit Kraft und auch Kondition. Der Dritt-Ligist nutzte dies clever aus und siegte final mit 18:1. Am torhungrigsten war Hoppe - er erzielte vier Tore. Weiterhin steuerte Frahn einen Doppelpack bei, für die restlichen Treffer zeigten sich Reddemann, Garcia, Müller und Hoheneder verantwortlich.

Erstes Gegentor überhaupt

Als der platzierte Schuss von Julian Köhler in der 80. Minute hinter Mroß einschlug, kassierte der Chemnitzer FC sein erstes Gegentor in der Vorbereitung - und das war zugleich auch das erste beim VfB 09 Pößneck überhaupt. Denn sowohl die Partie in der Saison 2006/2007 als auch in der Folgespielzeit war der CFC ohne Gegentor geblieben.

Das nächste Testspiel des Chemnitzer FC findet am Freitag, den 28. Juni, beim VFC Plauen statt. Der Anpfiff erfolgt 18 Uhr im "Vogtlandstadion".