CFC-Camp: Keine Zeit für große Feiern

Fussball Himmelblaue geben trotz Geburtstag von Holger Hiemann Gas

Am Freitagvormittag ging es im Training engagiert zur Sache. Foto: Marcus Hengst

Salou/Chemnitz. Der Freitag begann für das Team des Chemnitzer FC mit einer kleinen Ehrung. Denn Torwarttrainer Holger Hiemann wird heute 50 Jahre jung. Von der Mannschaft erhielt er ein Präsent, in dem verschiedene spanische Spezialitäten enthalten sind. Hiemann hat die meisten seiner Spiele für den FC Karl-Marx-Stadt/Chemnitzer FC gemacht, stand aber auch für den Hamburger SV und den VfL Wolfsburg elfmal in der Bundesliga zwischen den Pfosten.

Volles Programm trotz Ehrentag

Trotz des runden Geburtstages schiebt die himmelblaue Delegation heute keine ruhige Kugel - ganz im Gegenteil! Nach dem Frühstück ging es zunächst zum Aufgalopp an verschiedene Geräte im Sportraum des Hotels, danach setzte das Team das Training auf dem rund einen Kilometer entfernten Rasenplatz fort. Dort ließ Cheftrainer David Bergner taktische Varianten üben. Am Nachmittag steht noch eine Einheit auf dem Programm. Gute Nachricht: Alle Spieler, auch die zuletzt verletzten Jannik Bachmann und Björn Kluft, sind wieder einsatzbereit.

Fantreffen am Abend

Damit ist der Dienst für die Spieler des Drittligisten aber noch nicht beendet. Denn ab 20 Uhr findet im Hotel ein einstündiges Fantreffen statt. Rund 30 Anhänger des CFC haben sich auf den Weg nach Spanien gemacht, um die Verbundenheit mit ihrem Team zu demonstrieren.

Morgen absolviert der CFC ab 11 Uhr ein Testspiel gegen den chinesischen Erstligisten Henan Jianye F.C., am Sonntag geht der einwöchige Aufenthalt zu Ende.



Bewerten Sie diesen Artikel:5 Bewertungen abgegeben