CFC-Coach Bergner: "Konkurrenzfähig sein und ans Maximum gehen"

Interview Am Sonntag startet der CFC gegen Waldhof Mannheim in einem Aufsteiger-Duell in die Drittliga-Saison 2019/20. BLICK-Reporter Marcus Hengst sprach vor der Begegnung mit dem Cheftrainer der Himmelblauen

Herr Bergner, die Vorbereitungszeit war - im Vergleich zur Vorsaison - mit fünf Wochen relativ kurz. Während zu Beginn tropische Temperaturen herrschten, war im Trainingslager im polnischen Gniewino oftmals Regen angesagt. Trotz der verschiedenen Wetterkapriolen: Verlief die Vorbereitungszeit nach Ihren Vorstellungen?

"Ja, wir konnten vernünftig arbeiten und unsere Neuzugänge gut integrieren. Das Trainingslager in Polen hat nochmal dazu beigetragen, dass alle zusammenrücken. Wir konnten in den zahlreichen Einheiten unsere Spielidee der Mannschaft implementieren. Trotz alledem überschatten die Verletzungen von Kostadin Velkov und Ioannis Karsanidis die Erfolge der Vorbereitung."

 

Ihr Team hat insgesamt acht Testspiele absolviert. Nach vier "leichten" Aufgaben folgten mit dem VfB Auerbach sowie den internationalen Kontrahenten Arka Gdynai, Larne F.C. und Alanyaspor Kulübü vier Härtetests. Wie zufrieden sind Sie mit den Auftritten Ihrer Schützlinge?

"Die Gegner wurden bewusst so gewählt und der Belastung im Training angepasst. Wir haben es in allen Partien anständig gemacht. So war auch letztlich der Auftritt gegen Alanyaspor. Wir konnten aus allen Partien die notwendigen Schlüsse ziehen."

 

Zum Saisonauftakt gastiert am kommenden Sonntag Mit-Aufsteiger SV Waldhof Mannheim im "Stadion - An der Gellertstraße", welche in der vergangenen Saison 88 Tore erzielen konnten. Wie möchten Sie dieser Offensive Einhalt gebieten?

"Indem wir genauso motiviert und engagiert auftreten, wie in den Testspielen gegen die internationalen Gegner. Das ist die Grundlage, um erfolgreich in die Saison zu starten."

 

Welche Rolle will der Chemnitzer FC in der kommenden Drittliga-Saison einnehmen?

"Unsere Maxime ist, in jedem Spiel konkurrenzfähig zu sein und ans Maximum zu gehen. Wir wollen mit dieser Basis Spiele gewinnen."

 

Das Transfermarkt ist noch bis Ende August geöffnet: Wird der CFC noch einmal aktiv werden?

"Wir halten natürlich die Augen offen, sondieren den Markt. Wir sind aber nicht proaktiv auf dem Markt unterwegs."

 

 

(Anmerkung der Redaktion: Am heutigen Dienstag hat Timo Mauer den CFC verlassen. Er wechselt in die Regionalliga Nordost zum ZFC Meuselwitz.)