• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

CFC fährt ersatzgeschwächt nach München

Fussball Himmelblaue spielen am Samstag gegen FC Bayern München II

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat vor dem Auswärtsspiel beim FC Bayern München II (Anstoß Samstag, 14 Uhr, Stadion an der Grünwalder Straße) mit personellen Probleme zu kämpfen. Neben den drei langzeitverletzten Kickern Ioannis Karsanidis, Kostadin Velkov und Philipp Sturm muss Cheftrainer David Bergner auch weiterhin auf den angeschlagenen Innenverteidiger Niklas Hoheneder verzichten, der sich mit muskulären Problemen herumschlägt. Zudem fällt Tobias Müller wegen einer Fußverletzung aus. Der Mittelfeldakteur konnte in dieser Woche nicht mit der Mannschaft trainieren und dafür nur ein paar Einheiten auf dem Ergometer absolvieren.

 

 

Trainer hat Gegner beobachtet

 

 

 

Trotz dieser angespannten Situation habe laut Chefcoach David Bergner die Truppe in den vergangenen Tagen intensiv, aber auch mit viel Spaß und Lust auf mehr gearbeitet. Ob sich der Spaßfaktor bei den Himmelblauen am Wochenende durch einen Sieg noch erhöhen lässt, bleibt abzuwarten.

David Bergner hat den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters vergangenen Montag bei seinem Gastspiel in Halle persönlich unter die Lupe genommen. "Es handelt sich zweifellos um eine sehr gut ausgebildete Mannschaft mit großer individueller Klasse", lautete das Urteil des Trainers.

 

Himmelblaue warten weiter auf ersten Sieg

 

 

Dennoch sieht er sein Team nicht chancenlos. "Wenn wir wieder gut gegen den Ball arbeiten, werden wir unsere Umschaltmomente bekommen und können vielleicht das eine oder andere Tor erzielen und so etwas mitnehmen", sagte Bergner, der mit seinem Team (19. Platz 2 Punkte) noch immer auf den ersten Dreier wartet. "Wir wollen an die Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen. Wenn wir dass tun, werden wir gegen München eine konkurrenzfähige Mannschaft sein", blickt der Coach voraus.



Prospekte