• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

CFC: Härtetest gegen Hannover 96!

FUSSBALL Die Himmelblauen drehen Rückstand gegen die zweite Mannschaft der Niedersachsen

Dessau. 

Dessau. Der Chemnitzer FC hat auch sein drittes Testspiel in Vorbereitung auf die Regionalliga-Saison gewonnen. Gegen die zweite Mannschaft von Hannover 96 siegten die Berlinski-Schützlinge mit 2:1. Den unglücklichen Rückstand in der 63. Minute drehten Kircicek und Tobias Müller. Das Spiel fand im "Paul-Greifzu-Stadion" in Dessau unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Für die U23 der Niedersachsen ist es der zweite Test gewesen, im ersten siegte das Team von Cheftrainer Christoph Dabrowski souverän mit 5:1 gegen die U21 des SC Paderborn. Im Duell mit den Himmelblauen kamen mehrere Probespieler zum Einsatz.

Youngsters in Spiellaune

CFC-Coach Daniel Berlinski stehen vier Spieler aktuell nicht zur Verfügung. In der kommenden Woche könnte immerhin der aus Cottbus nach Chemnitz gewechselte Dominik Pelivan wieder mit dem Lauftraining zu beginnen. Christian Bickel (Herzbeutel-Entzündung), Nils Köhler (Achillessehnenentzündung) und Benjika Caciel (Schambeinentzündung) werden das ersten Saisonspiel in der Regionalliga-Nordost gegen Tennis Borussia Berlin auf alle Fälle verpassen.

In der ersten Halbzeit machten vor allem Stanley Keller und Max Roscher aufmerksam. Dazu zeigte sich Furkan Kircicek sehr agil auf seiner rechten Seite. Während die Hannoveraner in der achten Minute ihre erste und einzige Chance im ersten Durchgang hatten, waren es bei den Himmelblauen derweil drei. Max Roscher schoss und köpfte einmal knapp neben das Tor, außerdem hatte Andis Shala den Führungstreffer auf dem Fuß. Als Wortführer auf dem Feld waren vor allem Kapitän Tobias Müller und Robert Zickert zu vernehmen. Paul Schinke - seit Woche im Probetraining bei den Himmelblauen - saß das Spiel über auf der Tribüne, ob der Probespieler am Mittwoch in Plauen spielen wird, ließ der CFC-Coach offen.

Jakubov patzt, Kircicek & Müller korrigiert

Nach dem Seitenwechsel tauschte Berlinski sieben Akteure aus - und damit alle ein. Einzig Zickert, Müller, Kircicek und Kurt spielten die gesamte Zeit über. Im Sturmzentrum kam Simon Noah Roscher zum Einsatz, der mehrfach bedient wurde, aber final nicht entscheidend zum Abschluss kam. Nach etwas mehr als einer Stunde gingen die Niedersachsen überraschend in Führung. Emro Culic nutzte einen Jakubov-Patzer aus, der den Ball verdribbelte, und schob ins leere Tor ein. Der CFC spielte bei warmen Temperaturen weiter nach vorn - und belohnte sich mit einem Sieg. Kircicek trifft aus Nahdistanz in der 74. Minute und Tobias Müller köpft sieben später einen Grym-Eckball ein.

"Wir haben heute etwas Zeit gebraucht, um ins Spiel zu kommen, aber danach waren wir gut drin und haben nur eine Chance im gesamten Spiel zugelassen", resümiert Daniel Berlinski und ergänzt: "Trotz intensiver Trainingswoche sind meine Jungs geduldig und aggressiv geblieben und haben am Ende verdient gewonnen und einen wichtigen Schritt nach vorn gemacht."

Himmelblauer Rück- & Ausblick

Das letzte der insgesamt sechs Ligaspielen gegen die zweite Mannschaft von Hannover 96 fand am 10. April 2011 statt. Damals trennten ma sich in der Regionalliga-Nord vor 4.041 Zuschauern im "Stadion - An der Gellertstraße" mit 2:2. Im "Paul-Greifzu-Stadion" wiederum trat der zuletzt am 24. November 2015 an. Vor 25 Zuschauern siegten die Himmelblauen durch einen Dartsch-Treffer mit 1:0 in der "Future-League" gegen den Halleschen FC.

Zu seinem vierten Testspiel gastiert der Chemnitzer FC am Mittwoch, den 07. Juli, beim VFC Plauen. Im "Vogtlandstadion" des Oberligisten ertönt um 18 Uhr der Anpfiff. Zugelassen sind insgesamt 999 Fans. Der CFC bekommt 450 Tickets, welche an der Tageskasse erworben können. Personen ab 12 Jahren zahlen sieben Euro, Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zwei Euro. Kinder unter 6 Jahren erhalten freien Eintritt.