CFC im Trainingslager in Belek

fussball Laufeinheit am Morgen für den CFC

Belek. 

Belek. Nach dem ersten Testspiel, dass der Chemnitzer FC in seinem türkischen Trainingslager gegen Adana Demirspor 0:2 verloren hat, stand für die Himmelblauen am Donnerstag Morgen Regeneration an. Cheftrainer Patrick Glöckner bat seine Spieler zu einer Laufeinheit auf dem Rasen. Nach einer halben Stunde war für die Feldspieler schon wieder Schluss, sie begaben sich auf die Massagebänke. Die Torleute arbeiteten unter ihrem Trainer Marcel Höttecke weiter.

Freizeit für die Kicker

Am Freitag wird nicht trainiert. Immerhin gibt es dann Grund zum feiern, denn Eigengewächs Erik Tallig, er wird 20, und Tarsis Bonga (23) haben jeweils Geburtstag. Der äußere Rahmen dazu sollte passen, denn das Wetter zeigt sich weiter von einer angenehmen Seite. Auch wenn die Truppe morgen etwas kürzer treten wird, haben die Verantwortlichen im Hintergrund alle Hände voll zu tun. So verdichten sich die Hinweise, dass der CFC in Kürze einen Spierlabgang vermelden wird.

Testgegner kommen aus der Schweiz und Deutschland

Unterdessen hat sich das Testspielprogramm nochmals verändert. Nunmehr sollen die Himmelblauen am Sonntag 11 Uhr zunächst gegen den FC Aarau spielen. Das Team liegt nach 18 Spielen der 2. Schweizer Liga auf dem 7. Platz der zehn Mannschaften umfassenden Tabelle. 15.30 Uhr steht dann das Duell gegen den Ligakonkurrenten SV Waldhof Mannheim an, gegen den der CFC in der laufenden Saison schon zweimal gespielt und nach einem 0:0 zum Auftakt in der Rückrunde in Manheim 3:4 verloren hat.