• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

CFC: Klarer Erfolg gegen Thüringenligisten

FUSSBALL Himmelblaue gewinnen gegen FSV Martinroda mit 9:0

Naunhof. 

Naunhof. Der Chemnitzer FC hat sein erstes Vorbereitungsspiel souverän für sich entscheiden können. Die Bergner-Schützlinge setzten sich mit 9:0 gegen den FSV Martinroda durch. Erfolgreichster Torschütze gegen den thüringischen Sechsligisten war Hovi. Er erzielte in der zweiten Halbzeit vier Treffer. Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf dem Kunstrasenplatz des SV Naunhof statt.

Grote sicher vom Punkt

Der ambitionierte Thüringenligist, der - mit nur drei Punkten Rückstand auf die Spielvereinigung Geratal - auf dem zweiten Platz steht, hielt in der ersten Halbzeit gut mit und hatte nach einem Katastrophen-Fehlpass von Velkov in der Anfangsphase sogar die Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen. Diesem stand allerdings Jakubov im Weg. Kurze Zeit später musste dieser erneut sein Können unter Beweis stellen.

Das erste Tor des Spiels erzielten die Himmelblauen in der 28. Minute, nachdem Tallig im Strafraum vom Schlussmann der Thüringer von den Beinen geholt wurde. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Kapitän Grote sicher. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff landete eine abgefälschte Mauer-Flanke im Tor.

Schützenfestival nach der Pause

Zur zweiten Halbzeit kam der vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt ausgeliehene Deji Beyreuther zu seinem ersten Einsatz für die Himmelblauen. Eingesetzt als linker Verteidiger initiierte er zusammen mit Garcia diverse Angriffe; zudem zeichnete er sich für Standardmomente aus. CFC-Coach Bergner hatte zur Pause einmal komplett durchgewechselt und gab - mit Ausnahme von Tobias Müller und Garcia - der zweiten Reihe die Chance, sich zu präsentieren. Und die zeigte sich äußerst torhungrig.

Insgesamt fielen nach dem Seitenwechsel sieben himmelblaue Treffer. Den Anfang übernahm Hovi mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von sechs Minuten. Anschließend traf der Stürmer noch ein weiteres Mal. Tobias Müller mit einem Doppelpack und Karsanidis sorgten für den 9:0-Erfolg gegen den FSV Martinroda.