CFC-Lizenz: Grünes Licht aus Frankfurt!

Fussball Chemnitzer FC kann für die 3. Liga planen

Drei Tage nach dem starken Sachsenpokalerfolg gegen den FSV Zwickau hat der Chemnitzer FC die Zulassungsbedingungen für die Spielzeit 2019/2020 in der 3. Liga erfüllt. Das gab die Zentralverwaltung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bekannt, welche nun dem internen Zulassungsbeschwerdeausschuss die Empfehlung zur Erteilung aussprechen wird. Im Rahmen des Zulassungsverfahrens wurden sportliche, infrastrukturelle, medientechnische sowie wirtschaftliche Kriterien überprüft. Mit der finalen DFB-Entscheidung ist Anfang Juni zu rechnen.

Thomas Sobotzik, Geschäftsführer der Chemnitzer FC Fußball GmbH, zeigt sich glücklich und zufrieden: "Ein besonderer Dank gilt unseren Mitarbeitern in der Geschäftsstelle sowie unseren Gesellschaftern, die Tag und Nacht gearbeitet haben, um die Auflagen des DFB zu erfüllen." Wirtschaftliche Unterstützung erhielt der CFC unter anderem vom regionalen Unternehmen Niles-Simmons-Hegenscheidt.

Fünfter Neuzugang vom FC Energie Cottbus

Vom FC Energie Cottbus haben die Himmelblauen Marcelo de Freitas unter Vertrag genommen. Für den Drittliga-Absteiger erzielte der Brasilianer in 31 Spielen drei Treffer. Zuvor kickte der offensive Allrounder in der Regionalliga-Nordost für den FC Oberlausitz-Neugersdorf. Für International Leipzig und die zweite Mannschaft von Dynamo Dresden war er zuvor in der NOFV-Oberliga-Süd im Einsatz. Nach Blumberg, Sarmov, Schoppenhauer und Bonga ist er der fünfte Neuzugang.