• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

CFC: Milde noch nicht fit für Sonntagsspiel

Fussball Chemnitzer FC spielt am Sonntag in Meuselwitz

Bei den aktuell hohen Kosten für Diesel und Benzin dürften sich die Fans des Chemnitzer FC darüber freuen, dass sich der Anfangsweg zum nächsten Auswärtsspiel in Grenzen hält. Denn der unangefochtene Spitzenreiter der Fußball-Regionalliga Nordost läuft am Sonntag, 13.30 Uhr in der von Chemnitz rund 70 Kilometer entfernten Blue-Chip Arena auf, um beim dortigen ZFC Meuselwitz den nächsten Saisonsieg anzustreben. Die Thüringer sind im bisherigen Verlauf des Punktspielbetriebs noch nicht richtig in Schwung gekommen.

"Werden alles raushauen"

Der ZFC belegt aktuell mit 13 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Für CFC-Cheftrainer David Bergner sind diese Kennziffern jedoch kein Grund, die Aufgabe locker anzugehen. "Meuselwitz ist besser, als es der Tabellenplatz derzeit aussagt. Ich habe den ZFC im Spiel gegen Auerbach beobachtet, da hat es die Mannschaft die ersten 20 Minuten ganz gut gemacht. Grundsätzlich ist es eine Mannschaft, die auf ihrem kleinen Platz Fußball spielen will", sagt Bergner. Im Aufgebot des Kontrahenten stehen zum Teil erfahrene Kicker wie Pierre Le Beau oder Fabian Stenzel, die einst auch das himmelblaue Trikot trugen.

Dazu kommen junge talentierte Kicker. "Für Meuselwitz wird es ein lohnendes Ziel sein, uns die ersten Punkte abzunehmen. Darauf werden wir reagieren und wieder alles raushauen", kündigt der CFC-Coach an. Nach Lage der Dinge muss er erneut auf Paul Milde verzichten, der immer noch über Oberschenkelprobleme klagt. Jakob Gesien konnte nach seinem Muskelfaserriss in dieser Woche nur separat und dosiert belastet werden. Fabian Müller hat seine Achillessehnenprobleme überstanden und mit dem Training begonnen. Für ihn dürfte ein Einsatz in Meuselwitz aber wohl noch zu früh kommen.



Prospekte