CFC: Neuer Notvorstand und zweiter Info-Abend

FUSSBALL Außerordentliche Mitgliederversammlung in Bearbeitung.

Chemnitz. 

Chemnitz . Das Amtsgericht Chemnitz hat den neuen Notvorstand des Chemnitzer FC e.V. bestellt und ist dabei dem Vorschlag von Insolvenzverwalter Klaus Siemon, den dieser unmittelbar nach der gescheiterten Mitgliederversammlung Ende August beantragt hatte, nachgekommen. Dieser zweite Notvorstand, dessen vorrangige Aufgabe die zeitnahe und fristgemäße Einberufung einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung und damit verbunden die Wahlen von handlungsfähigen Gremien ist, setzt sich aus dem Oberstaatsanwalt a. D. Siegfried Rümmler sowie den beiden Gesellschaftern der Chemnitzer FC Fußball GmbH, Romy Polster und Udo Pfeifer, zusammen.

Kommunikation zwischen Verein und Fans wird fortgesetzt

Am Mittwoch, den 23. Oktober, findet bereits der zweite Info-Abend zwischen Gesellschaftern und Offiziellen des CFC auf der einen sowie Mitgliedern und Fans auf der anderen Seite im "Brauclub" statt. Jürgen Thomas, der als Gesellschafter der CFC Fußball GmbH am ersten Termin teilgenommen hat, kam als Mit-Organisator dem Wiederholungswunsch gern nach: "Wir haben zum ersten Info-Abend gesehen, dass das Interesse an einem derartigen Austausch bei unseren Mitgliedern und Fans extrem hoch ist." Mit solchen Treffen soll der Austausch verbessert und die Transparenz erhöht werden.