CFC: Noah Awuku fällt mit Kreuzbandriss aus

Fussball Diagnose am Sonntag bekannt gegeben

Wie der Chemnitzer FC heute bekannt gab, muss er fortan auf den Leihspieler des Kieler SV Holstein Noah Awuku verzichten. Dieser zog sich am vorderen Kreuzband einen Riss zu und fällt damit für den Rest der Saison 2019/2020 aus. Doch wie kam es zu der Verletzung? Am Mittwoch zog sich der 19-Jährige während des Mannschaftstrainings die Blessur am linken Knie zu. Ärztliche Untersuchungen in Chemnitz und Kiel ergaben am Samstag die Diagnose.

Awuku fällt gesamte Saison aus

"Es tut mir unermesslich leid für Noah. Er war zuletzt sehr gut dabei und hat sich nach und nach ins Team gespielt. Ich wünsche ihm für die anstehende Operation und Reha viel Kraft und Geduld. Er ist ein ehrgeiziger Junge, weshalb ich mir sicher bin, dass er aus der Verletzung gestärkt herausgehen wird", erklärte CFC-Cheftrainer Patrick Glöckner am Samstag.

"So eine Diagnose ist für jeden Sportler natürlich erst einmal erschütternd. Aber ich werde mich zurückkämpfen und dann wieder Vollgas geben", so Noah Awuku nach der abschließenden Untersuchung in Kiel.

Noah Awuku wechselte im August 2019 auf Leihbasis zum Chemnitzer FC. Für den CFC lief er sieben Mal in der 3. Liga (1 Tor) und drei Mal im Wernesgrüner Sachsenpokal (2 Tore) auf.