• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

CFC-Pleite in Bischofswerda!

Fussball Der Chemnitzer FC verliert sein zweites Spiel in Folge

Bischofswerda. 

Bischofswerda. Der Chemnitzer FC kassierte in der Regionalliga-Nordost seine zweite Niederlage in Folge. Gegen den Bischofswerdaer FV 08 unterlagen die Himmelblauen mit 1:2. Graf und Käppler trafen in der zweiten Halbzeit gegen den Spitzenreiter, dessen Vorsprung auf den Zweitplatzierten Berliner AK weiterhin zehn Punkte beträgt. In der Schlussminute sorgte Langer für den Ehrentreffer.

Nach Schiebock ist vor Schiebock

Nach nur einer Woche kam es erneut zum Duell zwischen dem Chemnitzer FC und Bischofswerdaer FV 08. Im Vergleich zum Sachsenpokal-Viertelfinale musste Fußballlehrer David Bergner seine Startformation auf einer Position verändern. So fiel Last-Minute-Torschütze Tobias Müller verletzungsbedingt aus. Für ihn spielte Gesien im rechten Mittelfeld. Aufgrund eines grippalen Infekts fehlte weiterhin Karsanidis.

Bozic ballert ans Gebälk

Der Spitzenreiter begann druckvoll, jedoch fehlten die kreativen Momente, um gefährlich vor dem BFV-Tor aufzutauchen. Die beste Chance resultierte folglich aus einem ansatzlosen Schuss von Bozic aus 20 Metern. Sein Versuch knallte an den Pfosten. Bischofswerda stand in der Defensive kompakt und vertraute in der Offensive auf Petracek. Dieser machte kurz vor der Pause mit einem Schuss auf sich aufmerksam. Mit dem Pausentee vergab Gesien nach Vorlage von Frahn die Führung. Aus elf Metern schlenzte er den Ball über das Tor.

Doppelschlag besiegelt zweite Saisonniederlage

Die Gastgeber erwischen nach dem Seitenwechsel einen Auftakt nach Maß: So konnte Graf, der in der Vorwoche noch mit der gelb-roten Karte vom Platz geflogen war, die Seinigen in der 50. Minute in Führung schießen. CFC-Coach Bergner nahm den Rückstand sofort zum Anlass und brachte Mauer für Gesien. Die himmelblauen Herren reagierten wütend und kamen durch Garcia zu einer sehr guten Ausgleichsmöglichkeit.

In der 59. Minute wiederum schlug der BFV ein weiteres Mal aus heiterem Himmel eiskalt zu. Käppler erhöhte auf 2:0 vor 1.024 Zuschauern im "Wesenitzsportpark". Am Ende warfen die Himmelblauen noch einmal alles nach vorn, mehr als ein Langer-Treffer per Kopf sollte aber nicht gelingen.

CFC Fußball GmbH gegründet

Amtlich seit dem 20. November 2018: Die CFC Fußball GmbH ist - nach einer zügiger und effektiver Bearbeitung durch das Registergericht beim Amtsgericht Chemnitz - unter der Registernummer HRB 32079 im Handelsregister offiziell eingetragen, womit die neue Gesellschaft nun rechtlich existent ist. Damit wurden die Weichen für eine erfolgreiche Ausgliederung der Profi-Abteilung gestellt.

Mittels dieser soll der Spielbetrieb der ersten Mannschaft auf einen nicht insolventen Rechtsträger übertragen werden, um zukünftig bessere Voraussetzungen vorweisen zu können - wie beispielsweise für die notwendige Zustimmung durch den "Nordostdeutschen Fußballverband" (NOFB) zur Übertragung des Spielrechts vom e.V. an die GmbH, welche zum 01. Januar 2019 beabsichtigt wird.

Des Weiteren wurde auch das Geheimnis gelüftet, wer neben dem Chemnitzer FC e.V. der zweite Gesellschafter ist: Die Firma "Polster Catering" steigt mit einem Stammkapital in Höhe von 10.000 Euro bei der CFC Fußball GmbH ein.