CFC: Schützenfest in Lugau!

FUSSBALL Der Chemnitzer FC besiegt Kreisklassisten mit 30:0

Lugau. 

Im ersten Vorbereitungsspiel hat der Chemnitzer FC für ein Schützenfast gesorgt: Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums gastierten die Himmelblauen beim Lugauer SC - und schenkten dem Vertreter aus der zweiten Kreisklasse 30 Tore ein. Am erfolgreichsten war vor 950 Zuschauern auf der "Sportanlage am Stadtbad" Daniel Frahn. Der Kapitän erzielte fünf Treffer. CFC-Coach Bergner setzte 19 Akteure ein; Tobias Müller, Jakob Gesien und Timo Mauer standen die gesamt Partie über auf dem Feld.

Brasilianischer Beginn

Der erste himmelblaue Treffer war Neuzugang Marcelo De Freitas vorbehalten und fiel bereits in der dritten Minute. Der Brasilianer traf mit einem sehenswerten Schuss aus 16 Metern. Die nächsten sechs Treffer teilten sich Frahn und Mauer unter sich auf. Nach etwas mehr als einer halben Stunden führten die Bergner-Schützlinge mit 6:0; zur Pause hieß es durch Treffer von Gesien, Velkov sowie zwei weiteren Frahn-Toren 11:0. Im ersten Durchgang bildete Neuzugang Sören Reddemann mit Velkov die Innenverteidigung.

8 Wechsel und 19 weitere Treffer

Zur Pause erfolgten beim CFC acht Wechsel, darunter waren auch die drei Neuzugänge Nils Blumberg, Clemens Schoppenhauer und Tarsis Bonga. Karsanidis war der erste Treffer nach dem Seitenwechsel vorbehalten; der Grieche traf im weiteren Spielverlauf noch dreimal. Die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber kamen in der zweiten Halbzeit kaum an den Ball und am Ende gewaltig unter die Räder. Nach 90 Minuten hieß es 30:0 für die Drittligisten, für den sich Bonga, Hoppe und Garcia mit vier sowie Blumberg, Hoheneder und Gesien mit einem Treffer in die Torschützenliste eintrugen.     
Das nächste Testspiel des Chemnitzer FC findet am kommenden Mittwoch, den 19. Juni, gegen den VfL Pirna-Copitz statt. Der Anpfiff erfolgt 18:30 Uhr im "Waldstadion" in Limbach-Oberfrohna.