• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

CFC: Siegesserie wird in Erfurt fortgesetzt

Fussball Die Himmelblauen besiegen den FC Rot-Weiß Erfurt deutlich mit 3:0

Erfurt. 

Erfurt. Der Chemnitzer FC konnte das Spitzenspiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt für sich entscheiden. Im Duell der Absteiger siegten die Himmelblauen vor 7.246 Zuschauern im "Steigerwaldstadion" mit 3:0. Bozic via Doppelpack sowie Velkov trafen nach dem Seitenwechsel. Für den CFC war es der vierte Sieg im vierten Liga-Spiel, zudem der vierte Auswärtssieg in Folge bei den Thüringern.

Taktik dominiert den ersten Durchgang

CFC-Coach Bergner kehrte wieder zu seiner favorisierten Startformation und dem damit verbundenen 4-4-2-System zurück. Im Sturm spielte Bozic für Milde - und eben dieser hatte in der ersten Halbzeit die gefährlichste Chance für die Himmelblauen. Nach einem Grote-Eckball zog Tobias Müller volley von der Strafraumgrenze ab und schoss Bozic an. Dank starkem Reflex des Erfurter Schlussmann tanzte der Ball anschließend auf der Latte und zappelte nicht im Netz. Die Gastgeber konnten zwei Möglichkeiten verbuchen. Die besten klärte Itter kurz vor der Linie. Insgesamt war der erste Durchgang vor allem von Taktik geprägt, dazu gesellten sich Fouls und gelbe Karten.

Drei eiskalte Treffer nach der Pause

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag: Langer erkämpfte sich in Höhe Mittellinie den Ball mustergültig und leitete grätschend zu Frahn weiter, der uneigennützig seinen Sturmpartner Bozic bediente. Dieser schob im Sonnenschein eiskalt zur Führung ein. Sein dritter Saisontreffer markierte das erste Gegentor für den FC Rot-Weiß Erfurt, welcher nach dem Rückstand wesentlich offensiver agierte. Doch merkte man ihnen die englische Woche deutlich an.

Die Himmelblauen lauerten geduldig auf ihre nächste Chance, um die Vorentscheidung in die Wege zu leiten - und diese folgte in der 69. Minute: Grote chipte einen Freistoß elegant auf Bozic, dessen Schussversuch Velkov final nur noch über die Linie drücken musste. Drei Minuten später erhöhte Bozic auf 3:0 - und stellte damit den Endstand her.

Chemnitz bleibt Tabellenführer

Mit dem souveränen Auswärtserfolg bei einem unmittelbaren Konkurrenten manifestieren die Himmelblauen die Tabellenführung. Da am kommenden Wochenende der Ball in der Regionalliga ruht, hat der Chemnitzer FC mit dem FSV Zwickau einen freundschaftlichen Vergleich vereinbart. Dieser findet am Freitag, den 17. August, um 14 Uhr im Hauptstadion des "Sportforums" und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.



Prospekte