• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

CFC-Spieler Christian Bickel schießt Tor des Monats

Ehrung Himmelblauer Leistungsträger war im Oktober erfolgreich

Der Chemnitzer FC hat am Samstag einen Titel eingefahren, obwohl der Spielbetrieb in der Fußball- Regionalliga aktuell ruht. Bei der Abstimmung zum Tor des Monats im Ersten Deutschen Fernsehen konnte sich Christian Bickel gegen weitere vier Konkurrenten durchsetzen. Nominiert wurde der Mittelfeldspieler mit seinem Treffer, den er am 3. Oktober im Heimspiel gegen den Berliner AK in der 51. Minute erzielte. Damals traf er spektakulär aus 47 Metern zum zwischenzeitlichen 2:2 und stellte damit die Weichen für den wichtigen 4:2-Heimsieg der Himmelblauen.

Leistungsträger in Chemnitz

"Das Tor war ein toller Moment für mich. Einen solchen Treffer erzielt man immerhin nicht alle Tage. Ich selbst habe die Sportschau schon vom Kindesalter an verfolgt und mir gewünscht, später einmal bei der Wahl zum Tor des Monats dabei zu sein. Dass es jetzt sogar zum Sieg gereicht hat, macht mich natürlich umso glücklicher. Ich möchte mich bei allen bedanken, die in den vergangenen Wochen für mich und mein Tor abgestimmt haben", sagte der 29-Jährige. Der im thüringischen Bad Langensalza geborene Kicker durchlief die Nachwuchsabteilung des FC Rot-Weiß Erfurt und spielte später unter anderem für Freiburg, Regensburg, Cottbus und Paderborn. Bevor er im Sommer 2020 zum CFC wechselte, trug er das Trikot des FSV Zwickau. Bickel hat sich in Chemnitz schnell als Leistungsträger etabliert. Er absolvierte 11 von 13 Punktspielen und fehlte nur zweimal verletzungsbedingt.