CFC-Stadionsprecher zieht Bengalkatze groß

Zucht Karsten Kolliski versorgt Baby mit der Flasche

Karsten Kollisk zieht aktuell ein Bengalkatzenbaby mit der Flasche groß. Foto: ERZ-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Karsten Kolliski, Radiomoderator und Stadionsprecher des Chemnitzer FC seit 1999, zieht aktuell ein Bengalkatzenbaby mit der Flasche groß. Seine Bengalkatze Charlotte, die zwei Jahre alt ist, hat am 13. Februar ein kleines Katzenweibchen namens Elli zur Welt gebracht.

Aller vier Stunden füttern

Von Anfang an hat die Mutter das Junge nicht versorgt. Wahrscheinlich war sie unterfordert, da sie in der Regel immer nur große Würfe hatte. Ein weiterer Grund könnten die momentanen klimatischen Bedingungen sein.

Deswegen musste Karsten Kolliski die Abnabelung selbst übernehmen. Direkt zwei Stunden nach der Geburt gab der 44-jährige Jahnsdorfer dem Baby bereits das erste mal die Flasche mit Aufzuchtmilch. Seitdem muss er aller vier Stunden das Kleine füttern, in den ersten drei Wochen sogar nachts.

Mittlerweile trinkt Elli zum Teil auch schon Wasser und entdeckt langsam aber sicher auch Katzenfutter für sich. Ob Karsten Kolliski die Kleine behält, entscheidet sich je nachdem wie sie sich entwickelt und ob seine Frau Sandra Esche diese für die Zucht gebrauchen kann. Zur Geburt war Elli gerade einmal 62 Gramm schwer und 10 Zentimeter groß. Mittlerweile wiegt sie 350 Gramm und ist 25 Zentimeter groß.