• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

CFC startet gegen Lichtenberg ins Punktspieljahr

Fussball Himmelblaue wollen sportliche Bilanz aufpolieren

Bei Betrachtung der bisherigen Ergebnisse in der Regionalligasaison 2021/22 sind sich die Kicker des Chemnitzer FC einig. Der momentane Tabellenplatz (6. Rang mit 38 Punkten und 11 Zählern Rückstand auf Tabellenführer BFC Dynamo) entspricht nicht den himmelblauen Ansprüchen.

 

Spieler wollen sich verbessern

Nunmehr formulierten mehrere Spieler übereinstimmend die Absicht, diese Bilanz im weiteren Verlauf der Spielserie deutlich aufpolieren zu wollen. Am kommenden Samstag erlebt die Saison nach einer Pause ihre Fortsetzung. Dann läuft der CFC im Stadion An der Gellertstraße 13 Uhr gegen den SV Lichtenberg 47 (13. Platz/21 Punkte) auf. Nach einem freien Montag haben die Vorbereitungen auf das Match gegen die Berliner am Dienstag begonnen. Dabei konnte Cheftrainer Daniel Berlinski wieder mehr Akteure begrüßen, als zuletzt.

Kader füllt sich wieder auf

Wegen diverser Corona-Vorfälle mussten mehrere Spieler dem Trainingsplatz einige Tage fern bleiben."Ich gehe davon aus, dass sich unser Kader jetzt mehr und mehr auffüllt", meinte Berlinski. Neu dabei ist Dominik Pelivan. Der 25-Jährige wurde im Testspiel gegen die Spielvereinigung Bayreuth (Endstand 1:1) in der 57. Minute nach einer 270-tägigen Verletzungspause eingewechselt.

 

"Neuzugang" hat viel vor

"Ich bin natürlich überglücklich, dass ich wieder auf dem Platz stehen konnte. Ich habe meine Einsatz sehr gut verkraftet", sagte Pelivan, der in seiner Laufbahn unter anderen bei Hertha BSC, der SG Sonnenhof Großaspach sowie Energie Cottbus spielte. Der gebürtige Berliner sieht sich derzeit auf einem Leistungslevel von 80 Prozent angekommen. "Ich muss sicherlich an meiner Dynamik und Spritzigkeit arbeiten. Doch auf den aktuellen Stand lässt sich aufbauen", meinte der Mittelfeldakteur.

 

Strenge Hygieneregeln gelten für Fans

Für das Heimspiel gegen Lichtenberg 47 sind maximal 1000 Zuschauer zugelassen, es gilt dabei die 2G-Plus-Regel. Tickets gibt es im CFC-Onlineshop.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!