CFC-Vorstandschef tritt zurück

Fußball Mathias Hänel legt Amt nach elf Jahren nieder

cfc-vorstandschef-tritt-zurueck
Mathias Hänel. Foto: Harry Härtel

Elf Jahre war er im Amt: Zum 30. November tritt der Vorstandsvorsitzende Dr. Mathias Hänel allerdings von seinem Amt beim Chemnitzer FC zurück. Nachdem er den Verein im Jahr 2006 übernommen hatte, half er dabei, ihn nach schwierigen Zeiten durch den Drittligaaufstieg 2011 zurück in den Profifußball zu bringen.

Zum Rücktritt sagt er selbst: "Ich habe mich nun, nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, mein Amt als Vorstandsvorsitzender der Himmelblauen niederzulegen. Dies verbinde ich mit dem Wunsch, dass unser CFC schnellstmöglich wieder in ruhiges Fahrwasser kommt. Kompetenz und menschliche Integrität der Entscheidungsträger sind dabei wesentliche Voraussetzungen, damit ein Verein in Ruhe arbeiten und dann auch Erfolge einfahren kann." Dem CFC wünsche er nun alles Gute für die Zukunft.