CFC zieht neues Abwehr-Ass an Land

Fussball Chemens Schoppenhauer verstärkt die Himmelblauen

Der Chemnitzer FC hat für die kommende Saison Clemens Schoppenhauer unter Vertrag genommen. Der 1,86 Meter große Innenverteidiger kommt von Drittliga-Absteiger VfR Aalen. Schoppenhauer ist damit der dritte Neuzugang für die Himmelblauen. Über die Vertragsdetails vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. "Clemens ist ein außergewöhnlich guter Zweikämpfer. Als Mentalitätsspieler passt er sehr gut in unsere Gemeinschaft. Er hat im Fußball schon vieles mitgemacht. Ich hoffe, dass wir von seiner Erfahrung aus der 2. und 3. Liga profitieren werden", erklärte Thomas Sobotzik, Geschäftsführer des Chemnitzer FC.

"Etwas Gutes entstehen zu lassen"

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei so einem traditionsreichen Verein. Ich sehe beim CFC die Möglichkeit, gemeinsam mit den Verantwortlichen etwas Gutes entstehen zu lassen. Dabei möchte ich mit meinen Leistungen auf dem Platz mithelfen. Ich freue mich auf die Mannschaft und die Fans", so Clemens Schoppenhauer nach der Vertragsunterschrift. Clemens Schoppenhauer wurde am 23. Februar 1992 in Bremerhaven geboren. Nach Stationen in kleineren Vereinen wechselte er 2005 in die Jugendabteilung des SV Werder Bremen. Bei den Grün-Weißen spielte er sich bis in die zweite Herrenmannschaft und reifte zum deutschen U20-Nationalspieler. 2014 wechselte Schoppenhauer zu den Würzburger Kickers. Mit den Franken schaffte er innerhalb von zwei Jahren den Aufstieg aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga. Für die Kickers absolvierte er 104 Partien, davon 31 in der 2. Bundesliga. Nach dem Abstieg in die 3. Liga wechselte Schoppenhauer zum FC St. Pauli, kam dort aber neben zwei weiteren Zweitliga-Einsätzen vorrangig im Regionalliga-Team der Kiezkicker zum Einsatz.

Zu Beginn des Jahres 2019 zog es Schoppenhauer zum Drittligisten VfR Aalen, bei dem er sofort zum Kapitän avancierte und im Laufe der Rückrunde auf 17 Einsätze sowie ein Tor kam. Bei den Himmelblauen wird Schoppenhauer künftig die Rückennummer 13 tragen.