CFC: Zwei Aufsichtsräte schmeißen hin!

Fussball Simone Kalew und Dirk Balster legen ihre Ämter nieder

Simone Kalew (Mi.) und Dirk Balster (2. v. r.) legen ihre Ämter mit sofortiger Wirkung nieder. Foto: Harry Härtel/Archiv

Chemnitz. Der Chemnitzer FC kommt nicht in ruhigere Fahrwasser. Simone Kalew, Geschäftsführerin der Wohnungsbaugesellschaft GGG, und Dirk Balster, kaufmännischer Geschäftsführer des Klinikum Chemnitz, legen mit sofortiger Wirkung ihre Mandate als Aufsichtsräte nieder.

Seit Januar 2017 haben beide Vertreter den Vorstand des CFC bei der strukturellen und finanziellen Neuaufstellung des Vereins unterstützt.

"Vertrauen in Teile des Vorstands war nicht mehr gegeben"

In einer Erklärung der GGG wird Simone Kalew folgendermaßen zitiert: "Das für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und für die notwendige Konsolidierung des Vereins erforderliche Vertrauen in Teile des Vorstandes sehe ich als nicht mehr gegeben an. Dem gesamten Aufsichtsrat sowie den Vorständen Steffen Ziffert und Nico Beltrame danken wir ausdrücklich für die gute, konstruktive Zusammenarbeit. Die Geschäftsbesorgung der GGG für die CFC Marketing und Stadionbetrieb GmbH bleibt davon unberührt."

Auch heute gab es wieder eine Rücktritts-Meldung.