Chapeau Chemnitz! 65.000 Besucher beim zweiten Hutfestival

Resümee Erfolgreiche zweite Auflage - Tradition soll etabliert werden

Etwa 65.000 Besucher wurden am Wochenende bei der zweiten Auflage des Chemnitzer Hutfestivals gezählt. Das sind 15.000 mehr als zur Premiere im letzten Jahr. Zu den Besuchermagneten gehörten unter anderem die Artistik vom italienisch-argentischen "Duo Masawa", die fröhliche Musik der niederländischen Band "de utlopers", die kanadische Zirkusshow "devil in disguise", Clownerie aus Italien mit "Fausto Giori" oder die fantasievollen Kostüme von "Elfe Sorgenfrei" und "Troll Trolly".

"Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit Hilfe von vielen internationalen sowie regionalen Künstlern und entspannten Besuchern wieder so eine heitere Stimmung bei sonnigem Wetter in die Innenstadt zu bringen wie 2018", resümierte Ralf Schulze, Geschäftsführer des Veranstalters C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH.

Der Termin für 2020 steht bereits fest

Viele Chemnitzer hätten die Idee des Festivals angenommen und Freunde und Bekannte von außerhalb eingeladen, um die Stadt von einer schönen Seite zeigen zu können. Es sei auch eine wichtige Bestätigung für die Kulturhauptstadtbewerbung, dass Kultur mit niederschwelligem Zugang in der Innenstadt sehr gut funktionieren kann, so der Veranstalter weiter.

"Wir möchten eine entsprechende Tradition am letzten Wochenende im Mai etablieren. Das Hutfestival als eine touristische Attraktion, die Besucher aus ganz Sachsen und darüber hinaus in seinen Bann zieht, ist unser Wunsch", so Schulze. Der Termin für die nächste Auflage steht bereits fest: Vom 22. bis 24. Mai 2020 wird das dritte Hutfestival wieder in Chemnitz stattfinden.