Chemcats: Nach oben ist alles offen

Basketball Chemnitzerinnen erwarten am Samstag den Serienmeister Wasserburg

chemcats-nach-oben-ist-alles-offen
Trainerin Amanda Davidson (li.) und ihre Mannschaft haben den Klassenerhalt bereits in der Tasche. Foto: Andreas Seidel

Mit einem 59:43-Erfolg in Göttingen haben die Chemcats ihren Auswärtsfluch endlich gebrochen und den Bundesligaerhalt gesichert. Hauptverantwortlich dafür war vor allem ein Trio. Die Holländerin Jacobine Klerx (16 Punkte), Schwedens Abigail Asoro (14) und Kendall Noble (13) stachen aus dem Team von Trainerin Amanda Davidson noch heraus. Jetzt sind sogar noch die Play-Offs drin.

Nächster Gegner ist Serienmeister

Entsprechend selbstsicher können es die Katzen am Samstagabend (Beginn: 19 Uhr, Schloßteichhalle) gegen Serienmeister TSV Wasserburg angehen lassen, zumal die Süddeutschen aktuell nicht so überragend agieren wie in den vergangenen Jahren. Immerhin kassierte die Mannschaft von Trainer Nikolai Gospodinov schon vier Niederlagen in der Liga. Spielerinnen aus acht Nationen tummeln sich beim TSV, wobei die Französin Galliou-Loko, die Litauerin Okochyte und die Amerikanerin Reid meist am erfolgreichsten punkten.

Im November standen sich beide Kontrahenten in Wasserburg gegenüber. Beim 81:53 gab es für die Katzen außer ein wenig Anschauungsunterricht nichts zu holen. Im Rückspiel können es die Sächsinnen dagegen ganz locker angehen lassen. "Wir haben nichts zu verlieren", weiß Davidson, die von ihrer Mannschaft einen mutigen Auftritt erwartet, aber auch schon an das Pokal Top4 in zwei Wochen in Chemnitz denkt.

Auch im Pokal mischt Wasserburg mit

Dann müssen die Cats im Halbfinale gegen Bundesligaspitzenreiter Keltern antreten, der in der Liga gleich zweimal gegen Wasserburg gewinnen konnte und den Champion vom Thron zu stoßen gedenkt. Wasserburg wird im zweiten Halbfinalspiel gegen Göttingen wohl keine Luft ranlassen und will Keltern möglichst erst einmal am Pokalsieg hindern. Was danach in den Bundesliga-Playoffs noch passiert, wird sich später zeigen.