ChemCats ziehen nach Helbersdorf

Engagement Wohnungsgenossenschaft unterstützt Sportverein

In der Paul-Bertz-Straße hat eine Spielerin der ChemCats ihr neues Zuhause gefunden. Foto: Andreas Seidel

Seit diesem Monat bewohnt Sabrina Barth, die künftige Spielerin der ChemCats, eine Wohnung der Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz-Helbersdorf eG (WCH) in der Paul-Bertz-Straße im Stadtteil Helbersdorf.

Der Verein hat die Wohnung für die junge, vormals für Dresden auflaufende Spielerin, voraussichtlich für mindestens ein Jahr angemietet. Sabrina Barth wird in der kommenden Saison das Regionalligateam der ChemCats als Spielerin verstärken sowie als Trainerin ihr Know-how an die jungen Nachwuchsspielerinnen weitergeben. Es ist geplant, dass auch eine zweite Spielerin, die aus Japan anreisen wird, in diese Wohnung einzieht.

Gestützte Mieten für die Spielerin

Der Präsident des Vereins, Andreas Wagner, hat Sabrina Barth als neue Spielerin persönlich vorgestellt und war bei der Übergabe der Wohnung dabei. Mit der gestützten Wohnungsmiete für die betreffende Wohnung leistet die WCH einen zusätzlichen Beitrag zur Unterstützung des am 25. Mai 2009 gegründeten und in der 1. Bundesliga erfolgreich spielenden weiblichen Basketballvereines, die ChemCats.

Bereits seit der Saison 2012/2013 sponsert die WCH die ChemCats und fördert damit auch den Basketball der Frauen in Chemnitz - neben dem Basketball der Männer, vertreten durch die "Niners" und dem Handball der Frauen, organisiert im Handballverein Chemnitz.

Sportliche Unterstützung auf voller Breite

Die Unterstützung des Freizeit- und Breitensports, insbesondere auch die Förderung des Kinder- und Jugendbereiches in den jeweiligen Sportvereinen liegt der WCH besonders am Herzen und begründet ihr soziales Engagement auch im Sportbereich.

Die WCH ist eines der größten Wohnungsunternehmen der Stadt Chemnitz mit einem Bestand von rund 4.500 Wohn- und Geschäftseinheiten in Helbersdorf, Kappel und Morgenleite.