Chemnitz 2025: Eine Galerie für den Traum Kulturhauptstadt

Kunstwettbewerb Gewinner wurden gekürt

Bilder, Grafiken, Fotos, Plakate, Comics oder Illustrationen - die wurden seit Mitte April von der Stadtverwaltung gesucht, um die neue Open-Air-Ausstellung "Chemnitz 2025 Galerie" auf die Beine zu stellen. Seit dem heutigen Dienstag hängen nun 51 ganz unterschiedliche Kunstwerke im gesamten Stadtgebiet aus. Insgesamt 182 Künstlerinnen und Künstler waren dem Aufruf des Bewerbungsteams für die Kulturhauptstadt Europas 2025 gefolgt und haben ihre Werke eingereicht. Die drei besten wurden nun prämiert.

Der erste Platz ging an Ingolf Höhl (Mi.)für seine Arbeit "Sisyphos", Rang zwei belegte Maria Tomasa Llera Pérez (li.)mit dem Motiv "Zwickauer Straße 09112" und Dritter wurde Steffen Jacob (re.) mit dem augenzwinkernden Beitrag "Metronom".

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!