• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Chemnitz: 23-Jähriger am Hauptbahnhof festgenommen

Polizei Bundespolizisten liefern ihn in Justizvollzugsanstalt

Am Sonntagvormittag nahmen Bundespolizisten einen Reisenden am Chemnitzer Hauptbahnhof fest. Gegen 10:20 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei den 23-Jährigen. Eine fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass gegen den 23-jährigen Deutschen ein Untersuchungsbefehl des Amtsgerichtes Marienberg wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorlag.

Außerdem hatte der 23-Jährige zwei Ausschreibungen zur Strafvollstreckung. In beiden Fällen war er von der Staatsanwaltschaft Chemnitz zu einer Geldstrafe von insgesamt 1.521,50 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 56 Tagen verurteilt wurden. Die offene Geldstrafe konnte er vor Ort nicht begleichen und die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Nach der Haftrichtervorführung wurde er in die Justizvollzugsanstalt Zwickau eingeliefert.



Prospekte