• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Chemnitz: 60 Verstöße gegen Corona-Verordnung an einem Tag

Blaulicht Bei der Demonstration "Chemnitz steht auf" kam es zu weiteren Verstößen

Die Polizei verzeichnete am von gestern zu heute Morgen insgesamt rund 60 Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung im gesamten Direktionsbereich. Weitere 24 Verstöße ereigneten sich im Rahmen des Versammlungsgeschehens unter dem Motto "Chemnitz steht auf". Überwiegend im Stadtgebiet Chemnitz kam es zu entsprechenden Zuwiderhandlungen. Ein Großteil der Verstöße bezieht sich auf die geltenden Kontaktbeschränkungen. Ausgewählte Feststellungen:

Schlosschemnitz:

Im Stadtteil Schlosschemnitz kamen Beamte gegen 23.45 Uhr nach einem Zeugenhinweis wegen Lärmbelästigung am Zöllnerplatz zum Einsatz. Vor Ort stellten die Beamten in einer Wohnung eine Party mit insgesamt 19 Personen fest. Die Feierlichkeit wurde sofort beendet und gegen die Anwesenden im Alter zwischen 16 und 30 Jahren jeweils eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des Verstoßes gegen die Kontaktbeschränkungen gefertigt. Die angetroffenen Personen haben im Anschluss die Wohnung verlassen.

Reichenbrand:

Auf eine weitere Party wurden Beamte gegen 23.50 Uhr im Uferweg im Stadtteil Reichenbrand aufmerksam. Die Kontrolle der Örtlichkeit ergab eine Zusammenkunft von insgesamt sieben Personen, welche ebenfalls gegen die Kontaktbeschränkungen verstoßen hatten. Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung wurden jeweils aufgenommen. Die Feierlichkeit wurde im Anschluss beendet und die Personen getrennt.

Sonnenberg:

Eine dritte Zusammenkunft wurde gegen 0.30 Uhr im Stadtteil Sonnenberg nach einem Zeugenhinweis durch Polizeibeamte kontrolliert. Die Polizisten konnten in einer Wohnung in der Uhlandstraße insgesamt acht Personen feststellen, welche sich unberechtigt getroffen hatten. Gegen alle Anwesenden wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt. Sie wurden anschließend getrennt und aus der Wohnung verwiesen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!