Chemnitz: Ast kracht auf Auto

Winter Auch auf Grundstück einer Kirchgemeinde wurde ein Einsatz nötig

Aufgrund der massiven Schneefälle können viele Bäume die große Schneelast nicht mehr tragen und knicken um wie Streichhölzer. Auf der Heinrich-Beck-Straße in Chemnitz stürzte am Vormittag ein etwa zehn Meter langer Ast herunter und begrub ein Auto unter sich. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um den großen Ast zu entfernen. Auch auf dem Gelände der Ev.-Luth. Johanneskirchgemeinde Chemnitz-Reichenbrand, Zwickauer Straße 516, kam die Feuerwehr zum Einsatz: Hier wurden mehrere Bäume entfernt. Ein Baum lag zum Beispiel auf dem Dach eines Nebengebäudes des Pfarrhauses.