Chemnitz erhält den "Early Call"

Basketball U20-EM 2018 in der Stadt der Moderne

chemnitz-erhaelt-den-early-call
Steffen Herhold, Sören Uhle, Micaela Schönherr, Barabara Ludwig und Thomas Liebert (v.l.) auf der Pressekonferenz am Dienstag. Foto: Anika Weber

Am heutigen Dienstag gab Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig während einer Pressekonferenz bekannt, dass Chemnitz Austragungsort der Basketball U20-EM im Juli 2018 wird. Die U20-EM ist eine Deutschland-Premiere. Das genaue Datum stehe aber noch nicht fest.

Am Wochenende hatte das turnusmäßige Board-Meeting der europäischen FIBA in Berlin stattgefunden. Dort war die Entscheidung für Chemnitz gefallen.

"Mit großer Freude haben wir die Nachricht erhalten", so die Oberbürgermeisterin. Der Early Call, also die vorzeitige Entscheidung, fiel auf Chemnitz, da alle Kriterien bereits erfüllt worden waren. Die Bewerbungsfrist hatte eigentlich bis August 2017 gedauert.

Ausrichter der EM: der Deutsche Basketball-Bund

Ausrichter der Europameisterschaft wird der Deutsche Basketball-Bund (DBB). Eine Abstimmung fand bereits im Dezember anlässlich des Weihnachtsspiels der Niners in Chemnitz statt.

Zur U20-EM werden 300 Teilnehmer und ebenso viele Helfer erwartet. Die Meisterschaft soll insgesamt zehn Tage dauern, hieß es aus dem Rathaus. Geplant sind 28 Spiele, vier pro Tag an zwei Spielstätten: der Arena und der Richard-Hartmann-Halle.

1,90-Meter-Betten reichen nicht

Unter den Gästen werden auch Scouts der NBA und viele weitere internationale Besucher erwartet. Man rechnet derzeit mit 56.000 Fans - pro Spiel etwa 2.000, so die aktuelle Kalkulation.

Sören Uhle, Geschäftsführer der CWE, nannte die bisherigen Vorbereitungen eine "wunderbare Teamarbeit". Der CWE sehe sich in der Rolle als Dienstleister. Man müsse planen, welche Hotels sich für die Teams eignen. "Betten auf 1,90 Meter Länge reichen da nicht", so der CWE-Chef.

100.000 Euro Budget

Der Chemnitzer Stadtrat hatte im Februar die finanziellen Weichen gestellt. Die Austragung kann mit 100.000 Euro bezuschusst werden. Weitere Sponsoren werden noch gesucht.

"Das ist unser erstes gelungenes europäisches Projekt", so Barbara Ludwig auf der Pressekonferenz am Dienstag. Das Sport-Event reihe sich auch gut in die Feierlichkeiten zu 850 Jahren Chemnitz 2018 ein.