Chemnitz: Europäische Mobilitätswoche startet morgen

Aktion Im Rahmen der Aktionswoche starten verschiedene Veranstaltungen

Am heutigen Mittwoch startet in Chemnitz die Europäische Mobilitätswoche. In diesem Jahr findet der Hauptaktionstag am Freitag von 10 bis 18 Uhr auf der Modellroute des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts "NUMIC - Neues urbanes Mobilitätsbewusstsein in Chemnitz" statt. Die von Chemnitzern gewählte Route von Bernsdorf an die Grenze des Zeisigwaldes soll an diesem Tag zu Fuß und per Rad getestet werden. Start ist am Sportforum. Auf den fünf Kilometern bis ins Yorckgebiet warten verschiedene Informations- und Mitmachstationen. Wer alle Stationen passiert hat, im Ziel kann sich mit der Stempelkarte einen Preis aussuchen, darunter Eintrittskarten und Gutscheine.

Und wer ist eigentlich Edgar?

Im Rahmen der Aktionswoche werden außerdem besondere Stadtführungen und Fahrradtouren angeboten. Viele Kindertageseinrichtungen und Schulklassen haben sich wieder für speziell auf sie zugeschnittene Angebote angemeldet. Übrigens: Die ganze Woche über ist auch Edgar anzutreffen. Das Maskottchen wird bei Veranstaltungen dabei sein und im Stadtgebiet verschiedene Verkehrsmittel nutzen. Wer ihn entdeckt, kann ein Foto mit ihm machen und ihn nach einer Überraschung fragen. Am 17. September malt Edgar in der Tatra-Bahn im Stadthallenpark mit kleinen und großen Künstlern für den Malwettbewerb "Zeigt Edgar und Edda eure Stadt". Für den Wettbewerb sind bereits Zeichnungen aus den Chemnitzer Partnerstädten eingegangen. Noch bis zum 21. September können hierfür Bilder eingereicht werden. Das Programmheft sowie die Bildergalerie zum Malwettbewerb: www.chemnitz.de/emw.