• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Chemnitz ist Solar-Vorreiter in Deutschland

Solaranlagen Stadt liegt mit einem Plus von 13,4 Prozent über dem bundesweiten Durchschnitt

Chemnitz ist Solarhauptstadt Deutschlands! Zu diesem Ergebnis kamen gleichzeitig das Magazin "Wirtschaftswoche" und das Vergleichsportal für Solar-Installationen "Selfmade Energy" nach einer Auswertung des Registers der Bundesnetzagentur. Die Analyse zeigt, dass in Chemnitz von Januar bis Juli 2022 insgesamt 248 neue Solaranlagen ans Netz gegangen sind. Hierbei liegt Chemnitz mit einem Plus von 13,4 Prozent über dem bundesweiten Durchschnitt, der in diesem Zeitraum bei 7,7 Prozent liegt.

Würdigung der Chemnitzer Bemühungen

Unter den Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern hat Chemnitz von "Selfmade Energy" deshalb den Titel "Solar-Champion 2022" verliehen bekommen. Damit, so das Portal, sollen die Bemühungen der Bürgerinnen und Bürger, die Energiewende aktiv mitzugestalten, anerkannt und gewürdigt werden. Chemnitz könne daneben insgesamt im Klimaschutz nennenswerte Fortschritte vorweisen. "Neben der Effizienz und der Suffizienz zählt auch die Reduzierung von Treibhausgasen durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien dazu. Nicht nur angesichts der sich zuspitzenden klimatischen Veränderungen, sondern auch hinsichtlich der regionalen Energieversorgung ist es der Stadt Chemnitz wichtig, das Potential der Solarenergie gerade auch auf ohnehin schon versiegelten Flächen weiter auszubauen", teilt die Stadtverwaltung mit.

Photovoltaik-Konzept seit 2006

Speziell für Photovoltaik-Anlagen hat die Stadt Chemnitz bereits im Jahr 2006 Kriterien und ein Konzept für die Ansiedlung erstellt. Vor diesem Hintergrund wurden Altdeponien, von Altlasten betroffene Freiflächen, Bahnbrachen und sonstige versiegelte Flächen zur Bestückung mit ebenerdigen Photovoltaik-Anlagen angeboten, darunter mehrere kommunale Flächen. Zudem werden kommunale Gebäude genutzt, auch für Bürgersolaranlagen. Auch Wohnungsunternehmen, private Hauseigentümer sowie Industrie und Gewerbebetriebe investieren in Photovoltaik-Anlagen auf Dächern.

Sachsen als Zentrum der europäischen Solar-Renaissance

Sachsens Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther bezeichnet Photovoltaik als eine der Schlüsseltechnologien der Energiewende in Europa. Auf Initiative Sachsens und Sachsens Umweltministeriums soll der Freistaat zum Zentrum der europäischen Solar-Renaissance werden.

Die regionale Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette von der Herstellung der Photovoltaik- Module bis hin zur Energieerzeugung sei die Basis für eine Unabhängigkeit von Energieimporten aus dem Ausland, Schaffung von Arbeitsplätzen sowie mehr Klimaschutz.

Chemnitz bestätigt European Energy Award

Die Stadt Chemnitz forciert den Ansatz der Förderung erneuerbarer Energien von der Herstellung der Photovoltaik-Module bis hin zu lokalen Energieerzeugung und zum Eigenverbrauch schon seit 1993 mit dem ersten beschlossenen Energiekonzept. Seit 2010 unterzieht sich Chemnitz außerdem dem internationalen Zertifizierungsverfahren European Energy Award, bei dem es darum geht, die kommunale Energie- und Klimaschutzpolitik zu analysieren und zu verbessern. 2015 wurde Chemnitz erstmals mit der höchsten Auszeichnung, dem Gold-Award, prämiert. Dieser Status konnte bis heute bestätigt werden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!