• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Chemnitz: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Vergewaltigung - Zeugen gesucht!

Blaulicht Der Täter zwang die Frau zu sexuellen Handlungen und drohte ihrem Kind Gewalt an

Am ersten Morgen des 1. Mai war eine Frau mit ihrem Baby im Kinderwagen im Stadtpark nahe der Parkstraße spazieren. Plötzlich und unvermittelt soll sie von einem unbekannten Mann von hinten gepackt worden sein. Dieser habe die Frau unter Androhung von körperlicher Gewalt gegen das Kind zu sexuellen Handlungen gezwungen. Unmittelbar nach dem sexuellen Übergriff soll der Unbekannte weggerannt sein. Das Kind wurde nicht verletzt und befand sich während des Übergriffs im Kinderwagen. Die junge Frau wurde leicht verletzt.

 

Den mutmaßlichen Täter beschrieb die Frau wie folgt:

etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, starke Hautunreinheiten (Pickel), blaue Augen, trug eine schwarze Arbeitshose mit vielen Taschen, eine blau-schwarze Jacke und ein Basecap.

 

Die Polizei sucht Zeugen zur Aufklärung der Tat

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Vergewaltigung aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Wer hat den sexuellen Übergriff am 01.05.2021, etwa zwischen 06:00 Uhr und

07:30 Uhr, wahrgenommen und kann sachdienliche Hinweise geben? Wer hat den beschriebenen Mann gesehen oder kennt diesen sogar? Während des Übergriffs bellte ein Hund im Nahbereich. Es wird explizit der Hundebesitzer als potenzieller Zeuge gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen.

 



Prospekte