Chemnitz soll grüner werden

Umwelt Stadtplaner bekommen Straßenbaumkonzeption an die Hand

chemnitz-soll-gruener-werden
Die Konzeption sieht unter anderem vor, Bundes- und Hauptstraßen im Regelfall als zweireihige, beidseitige Allee zu planen. Sonstige Straßen erhalten im Regelfall eine einseitige Baumreihe. Foto: Andreas Seidel

Straßenbäume sind grundsätzliches Gestaltungselement und bedeutender Bestandteil öffentlichen Grüns in Großstädten. Sie müssen unter besonders schwierigen Standortverhältnissen gedeihen, so dass die Bedürfnisse des Lebewesens "Baum" bereits bei Planungsbeginn Beachtung finden müssen.

Diese Gemeinschaftsaufgabe von Landschaftsarchitekten, Stadtplanern und Straßenbauingenieuren hat im März eine planerische Grundlage in Form einer Straßenbaumkonzeption erhalten. Ziel des vom Stadtrat beschlossenen Konzeptes ist es, ein nachhaltiges Ergebnis zu erreichen und Folgekosten zu sparen.

Die Konzeption sieht unter anderem vor, "Bundes- und Hauptstraßen im Regelfall als zweireihige, beidseitige Allee zu erhalten und zu planen." Sonstige Straßen seien im Regelfall als mindestens einseitige Baumreihe zu erhalten und zu planen. Hintergrund: Im Integrierten Klimaschutzprogramm hat Chemnitz 2012 die Ausstattung öffentlicher Straßenräume mit Straßenbäumen als einen Baustein der gesamtstädtischen Planungsstrategie festgeschrieben.

Die Pflanzung von mittelfristig 500 Straßenbäumen pro Jahr soll zur Erhöhung des Grünanteils der Stadt beitragen. Der Begrünung des Straßenraumes wird auch im Entwurf des Lärmaktionsplanes der Stadt Chemnitz Bedeutung beigemessen. Mit der Zielstellung die Aufenthaltsqualität und Akzeptanz gegenüber verbleibendem Verkehrslärm zu erhöhen, sollen an den lautesten Straßen Möglichkeiten für Baumpflanzungen geprüft werden.

Damit Straßenbäume auch unter den Bedingungen des Klimawandels ihre Funktionen erfüllen und das Bild in der Stadt prägen, wird es laut Stadtverwaltung in Zukunft vermehrt darum gehen, hitze- und trockenheitstolerante Baumarten und -sorten aufzuspüren und ihre Eignung für den Straßenraum zu überprüfen. Die Verwendung besser angepasster Baumarten ist erforderlich und nichtheimische Bäume werden im innerstädtischen Bereich unverzichtbar.