• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Chemnitz: Suche nach EC-Karten Diebin

Blaulicht Vorfall ereignete sich bereits im Dezember

Die Chemnitzer Polizei fahndet öffentlich nach einer Frau, die im Dezember vergangenen Jahres mit einer kurz zuvor gestohlenen EC-Karte widerrechtlich 1 500 Euro abgehoben hat. Am 15. Dezember 2019 befand sich die spätere Geschädigte (79) auf dem Weihnachtsmarkt. Dort wurde ihr von Unbekannten das Portmonee aus ihrer Handtasche gestohlen. Mit einer darin befindlichen EC-Karte hob nur wenige Minuten später eine Frau an einem Geldautomaten in der Inneren Klosterstraße in Chemnitz insgesamt 1 500 Euro vom Konto der 79-Jährigen ab.

Ein weiterer Abhebeversuch an einem zweiten Geldautomaten scheiterte. Die Geldbörse der Frau wurde einige Tage später an einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt wiedergefunden und der Geschädigten zurückgegeben. Bis auf etwa 100 Euro Bargeld und die EC-Karte waren alle sonstigen Dinge noch vorhanden. Von den Abhebungen liegen Überwachungsaufnahmen der Geldautomaten vor, bislang allerdings konnte die unbekannte Frau noch nicht identifiziert werden. Von der Veröffentlichung der Überwachungsbilder erhoffen sich die Ermittler nun Hinweise auf die Identität der Frau. Anhand des Bildes schätzen die Ermittler das Alter der Frau auf etwa 50 bis 60 Jahre. Sie ist von kräftiger Statur und hat dunkle Haare. Für die Abhebungen hatte sie ihr Gesicht mit einer Sonnenbrille verdeckt. Auffällig sind jedoch ein Ring sowie ihre Armbanduhr.

Wer kennt die Frau? Wer kann Angaben zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387 3448 entgegen.