Chemnitz wird frühlings-grün

Pflanzen Die Stadt investiert 4000 Euro in die Begrünung

chemnitz-wird-fruehlings-gruen
Foto: Andreas Seidel

Manuela Wolf vom Grünflächenamt hatte gestern alle Hände voll zu tun. Durch ihre Hände glitten nämlich dutzende Tausendschönchen. Die setzte sie in die Erde des Parks am Roten Turm und sorgte somit für ein farbenfrohes Stadtbild.

Insgesamt um die 11.000 Stiefmütterchen, 1.600 Tausendschönchen und 1.500 Vergissmeinnicht werden seit gestern von Mitarbeitern des Grünflächenamtes gepflanzt. Gut 4000 Euro investiert die Stadt damit in ihre Frühjahrsbegrünung.

Bereits im vergangene Herbst wurden über 8000 Blumenzwiebeln in der City in die Erde gesteckt. Narzissen, Traubenhyazinthen, Tulpen, Krokusse, Schneestolz und Schachbrettblumen werden das Stadtgrau im Frühling aufhübschen.