• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Chemnitzer Brauerei Einsiedel stellt sich auf Chemnitzer Neumarkt vor

Bier Traditionsreiche Geschichte der Brauerei

Am Freitag, dem 20. Mai von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr stellt die Brauerei Einsiedel auf dem Neumarkt Chemnitz sich vor. Ihr historisches Pferdefuhrwerk bewegt sich ab 14:00 Uhr über die Frauenhoferstraße Richtung Innenstadt. Die Chemnitzer Brauerei möchte aus einem der schönsten Vororte von Chemnitz ihre traditionsreiche Brauerei vorstellen.

Viele verschiedene Sorten zur Verkostung

Zur Verkostung und Mitnahme stehen viele Flaschen Einsiedler Hell, Landbier, Pilsener, Zwickelbier und Radler naturtrüb bereit. Unsere kleinen Gäste können sich auf drei verschiedene Sorten Fassbrause freuen. (Himbeere, Waldmeister und exotic) Die Braumeister und Außendienstler des Einsiedler Brauhauses stellen sich gern allen Fragen rund um das Bier und dem Einsiedler Brauhaus.

Lange Geschichte

Seit der Gründung durch Emil Schwalbe im Jahr 1885 hat sich einiges getan: Das Einsiedler Brauhaus gehört zu den größten konzernunabhängigen und inhabergeführten Privatbrauereien Deutschlands. Ergebnis der handwerklichen Braukunst nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 sind heute mehr als 10 unterschiedliche Spezialitäten, welche von den über 60 Mitarbeitern ausschließlich im größtenteils denkmalgeschützten Firmensitz produziert werden.

Weitere Informationen zur Geschichte des Unternehmens und zu den umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen der vergangenen Jahre finden Sie auf unsere Internetseite unter dem folgenden Link: https://www.einsiedler.de/unsere-geschichte.html

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!