Chemnitzer Damen holen sich zwei Punkte

Handball Der HV bezwingt den HSG Plesse-Hardenberg

chemnitzer-damen-holen-sich-zwei-punkte
Foto: imagean/iStockphoto

Die Damen des Handball-Drittligsten HV Chemnitz haben am Sonntag einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Sie bezwangen in der heimischen Sachsenhalle vor 365 Zuschauern den Mitaufsteiger HSG Plesse-Hardenberg 27: 22 (17:10). Es war für das Team von Trainer Thomas Sandner zugleich der 3. Saisonsieg

Guter Start für Chemnitz

Die Partie begann ausgeglichen, nach vier Minuten stand es 2:2. Dann legte der HVC einen Zwischenspurt ein und setzte sich auf 5:2 ab. Dieser Zwischenstand führte dazu, dass der Gäste-Trainer eine Auszeit nahm. Doch das nächste Tor markierte wieder Chemnitz, nach 7 Minuten führten die Gastgeberinnen 7:2. Nicht zuletzt durch eine starke Sabrina König im HVC-Kasten lagen die Gastgeberinnen nach 19 Minuten 12:6 in Front. Zwar klappte anschließend bei den Chemnitzern nicht alles, dennoch konnten sie sich über die Station 15:10 eine klare Halbzeitführung herauswerfen.

Taktzahl bleibt hoch

Im zweiten Durchgang hielt der HVC die Taktzahl hoch und hielt den Gegner auf Distanz.41 Minuten waren gespielt, als Kathrin Lucka zum 21: 14 einnetzte. Später führte Chemnitz 23:18, zu diesem Zeitpunkt standen noch 11 Minuten auf der Uhr.

Trainer Sandner nahm noch einmal eine Auszeit und stimmte seine Schützlinge auf den Schlussspurt ein.

Als Sarah Hoßmang in der 53. Minute zum 27:19 traf, war die Vorentscheidung gefallen.