• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Chemnitzer DJ stürmt die Popcharts

Musik Musiker betreibt zudem eigene Eventagentur

Innerhalb von vier Wochen erreichte Andy LaToggo mit seinem neuen Song "Stay with me for a while" den zweiten Platz der deutschen Popcharts. Für den Chemnitzer Musiker der bislang größte Erfolg seiner Karriere. "In dem Lied geht es um das Treffen mit einer hübschen Person, mit der man sich auf Anhieb gut versteht und eine unbeschwerte Zeit genießt", so der 43-Jährige. Der Erfolg kam für ihn völlig unerwartet. "Wahrscheinlich habe ich damit den Nerv der Zeit getroffen", vermutet der Künstler, der mit bürgerlichem Namen Andreas Falk heißt.

An vier Drehorten zum neuen Musikvideo

Der Song entstand im vergangenen Jahr, nachdem es wegen der Corona-Krise zu zahlreichen Einschränkungen kam. Zunächst komponierte er das Lied bei sich zuhause in seinem eigenen kleinen Tonstudio. Den Text schrieb er zusammen mit seinem Freund, dem Sänger Ian Georgous. "Anschließend sangen wir es in zwei langen Nächten in einem Dresdner Tonstudio ein", erzählt Andy LaToggo. Das dazugehörige Musikvideo drehten sie im Herbst am Chemnitzer Uferstrand, in Berlin, an der Ostsee und in der Schweiz.

LaToggo lehnte Zusammenarbeit mit Stereoact ab

Schon vor einigen Jahren hätte Andy LaToggo fast an einem Riesenhit mitgearbeitet. Früher tauschte er mit den beiden DJs von Stereoact regelmäßig Remixe aus. Ihm wurde damals auch angeboten, den Remix für "Die immer lacht" zu machen. "Ich lehnte es allerdings ab, da ich keinen Deutsch-Pop machen wollte. Darüber ärgere ich mich bis heute".

Von der Schuldisco zum eigenen Label

Der Chemnitzer fing im Alter von 14 Jahren mit der Musik an. Seine ersten Auftritte hatte er bei Schuldiscos und in Jugendclubs. Nach seinem Schulabschluss absolvierte er eine Lehre zum Trockenbaumonteur. Anschließend machte er sich mit einer mobilen Diskothek selbstständig. Als er 2009 die notwendige Technik hatte, produzierte er seinen ersten eigenen Song mit dem Titel "Electronic pleasure". Diesen brachte er sogar noch auf Schallplatte heraus. Auch im Radio wurde der Hit regelmäßig gespielt. Im selben Jahr gründete er sein eigenes Plattenlabel namens "Nachtaktiv Records".

Eigene Eventagentur in Chemnitz

"Ich wollte auch anderen Künstlern die Möglichkeit geben, ihre Songs herauszubringen", sagt er über seine Beweggründe. Unter anderem erstellte er einen Remix für den Deutschland sucht den Superstar-Dauerkandidaten Menderes Bagci. Zwischen 2015 und 2018 schipperte er um die ganze Welt und legte auf verschiedenen Aida-Schiffen auf. Nach seiner Rückkehr nach Chemnitz gründete er vor zwei Jahren die Eventagentur "Mita International". Er sagt: "Es gab zunehmend mehr Anfragen rund um Events. Dabei ging es zum Beispiel um die Erstellung von Flyern, bewegten Flyern, Videodrehs sowie die Planung und Betreuung von Events." Außerdem können darüber auch verschiedene andere Künstler exklusiv gebucht werden.