Chemnitzer FC empfängt am Sonntag Luckenwalde

Fußball Seit 19. August sind die Himmelblauen sieglos

Es ist mittlerweile schon 2 Monate her, dass der Chemnitzer FC in der Fußball-Regionalliga Nordost einen Sieg eingefahren hat. Am 19. August konnte die Elf von Cheftrainer Christian Tiffert den BFC Dynamo 1:0 bezwingen. Anschließend holten die Himmelblauen aus 5 Spielen nur zwei Zähler und finden sich folglich mit 9 Punkten auf dem 12. Platz des Klassements wieder. Tabellenführer Berliner AK hat aktuell 12 Punkte mehr auf dem Konto. Am Sonntag kann der Chemnitzer FC im Heimspiel gegen den FSV Luckenwalde (16. Platz/5 Punkte) die eigene Bilanz aufpolieren.

 

Quartett fehlt

"Mit Luckenwalde empfangen wir ein Team, dass immer sehr mutig den Weg nach vorn sucht und Fußball spielen will. Wir treffen auf eine eingespielte, mutige Mannschaft und einen gefährlichen Gegner. Dabei dürfen wir uns nicht vom Tabellenstand leiten lassen", sagt Tiffert. In der Begegnung gegen die Brandenburger steht ihm ein Quartett nicht zur Verfügung. Torhüter Jakub Jakubov, Kapitän Tobias Müller und Abwehrstratege Dominik Pelivan sind weiterhin verletzt. Niclas Walther fehlt wegen einer Erkrankung. Im Tor wird wieder David Wunsch stehen. "David hat im jüngsten Punktspiel sein Saisondebüt zwischen den Pfosten gegeben, wir waren mit seiner Leistung sehr zufrieden. Er hat die notwendige Ruhe ausgestrahlt", erklärt der Chemnitzer Chefcoach.

 

Stadiontore öffnen 12 Uhr

Tifferts Mannschaft habe beim jüngsten 3:3 bei der VSG Altglienicke Selbstvertrauen getankt. "Jetzt wollen wir am Sonntag richtig marschieren und in den Zweikämpfen ordentlich dagegen halten. Außerdem möchten wir fortsetzen, was wir gegen Altglienicke begonnen haben, nämlich mit Offensivpower auftreten ", blickt Tiffert nach vorn. Die Stadiontore öffnen am Sonntag 12 Uhr. Tickets können wie gewohnt online gekauft oder an der Tageskasse erworben werden.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!