Chemnitzer FC gewinnt Testspiel in Meuselwitz

Fussball Cheftrainer zeigt sich dennoch unzufrieden

chemnitzer-fc-gewinnt-testspiel-in-meuselwitz
Fotos: Dominic Falke

Meuselwitz. Der Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat heute ein Testspiel beim Regionalligisten ZFC Meuselwitz mit 1:0 (0:0) gewonnen. Vor 463 Zuschauern war die Elf von Trainer Horst Steffen klar überlegen und hätten das Spiel noch deutlicher gewinnen können. "Ich bin mit dem Spiel nicht ganz zufrieden. Wir haben uns zwar viele Chancen herausgespielt, doch einige Dinge hätten wir besser lösen können", sagte CFC-Cheftrainer Horst Steffen.

Die ersten Chancen kamen früh

Die erste klare Chance des Spiels hatten die Himmelblauen durch Florian Trinks, der den Ball in der 13. Minute aus Nahdistanz an den Pfosten donnerte. Danach war es zweimal Okan Aydin, der den gegnerischen Torwart zum Eingreifen zwang.

Chemnitz hatte eindeutig mehr vom Spiel, der ZFC konnte zunächst keine offensiven Akzente setzen. Anschließend hätte Myroslav Slavov den CFC in Führung bringen können, doch auch er scheiterte. Danach erspielten sich die Himmelblauen weitere Möglichkeiten, dennoch ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

Knappe Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel blieben die Kräfteverhältnisse unverändert. Doch es dauerte bis zur 72. Minute, bis der CFC durch Dennis Grote 1:0 in Führung ging. Auch wenn Chemnitz danach weiter nach vorn spielte, blieb es schließlich dabei.