• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Chemnitzer FC holt sechsten Sieg im sechsten Spiel

Fußball CFC segt mit 4:2 in Halberstadt

Halberstadt. 

Halberstadt. Der Chemnitzer FC bleibt in der Fußball-Regionalliga Nordost weiter in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer David Bergner gewann am Sonntag beim VfB Germania Halberstadt 4:2 (1:2) und bleibt damit verlustpunktfreier Tabellenführer. Allerdings war es für die Himmelblauen ein hartes Stück Arbeit, bevor die drei Punkte eingetütet waren.

Frühe Führung durch Tobias Müller

Vor knapp 1000 Zuschauern ging der Spitzenreiter in der 13. Minute durch Tobias Müller in Führung, kassierte aber nach einer halben Stunde durch einen Elfmeter den Ausgleich.Danach hatte die Bergner-Elf gegen die äußerst robust zur Sache gehenden Gastgeber einige Probleme und kassierte nach einem Abwehrschnitzer noch vor der Pause das 1:2. "Wir haben uns von der hektischen Spielweise des Gegners anstecken lassen, doch am Ende ist es gut gegangen", sagte CFC- Verteidiger Niklas Hoheneder.

CFC dreht das Spiel

In der zweiten Halbzeit kam Chemnitz wieder besser zurecht und besorgte durch Daniel Frahn in der 55. Minute per Freistoß den Ausgleich. Jetzt zeigte der CFC Moral, brachte konditionielle Vorteile und technischen Fähigkeiten zum tragen und agierte im Angriff sehr effektiv. In der Schlussphase war es erneut Frahn, der mit einem Doppelpack ( 82. und 86. Minute) den Erfolg perfekt machte. ""Wir wussten, dass es eine harte Nuss wird. In der ersten Hälfte sind wir nach einem guten Start nachlässig geworden, hatten uns dann aber für die zweite Hälfte viel vorgenommen. Das 2:2 war mein erstes Freistoßtor im Profibereich", sagt der dreifache Torschütze Frahn.



Prospekte