• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Chemnitzer FC startet mit Heimsieg in die Saison

Fußball Der CFC siegt mit 3:0 gegen Tennis Borussia Berlin

Der Chemnitzer FC hat am Samstag in der Regionalliga Nordost einen Start nach Maß hingelegt gestartet. Das Team von Cheftrainer Christian Tiffert bezwang auf heimischen Rasen Tennis Borussia Berlin verdient mit 3:0 (2:0). Als zweifacher Torschütze trat vor 2588 Zuschauern Kilian Pagliuca in Erscheinung.

 

CFC gleich im Angriffsmodus

Gegenüber dem jüngsten Pokalspiel gegen Union Berlin nahm Tiffert eine Änderung vor. Er brachte für Max Roscher in der Offensive Michel Ulrich. Der Neuzugang hatte in der 4. Minute die Chemnitzer Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch aus Nahdistanz am gegnerischen Torhüter Karl Albers. Chemnitz blieb auch danach im Angriffsmodus. Die Bemühungen zahlten sich bald aus, denn in der 18. Minute war es Kilian Pagliuca, der den CFC 1:0 in Führung brachte. In den folgenden Minuten verlor das Spiel an Intensität, wobei es dem CFC weiter gelang, den Gegner vom eigenen Strafraum fern zu halten. Nach einer reichlichen halben Stunde zog Pagliuca aus der Distanz ab, doch der Keeper konnte den Ball abwehren. Glück hatte die Tiffert-Elf, als sich Jakub Jakubov bei einer Abwehraktion verschätzte, aber Thomas Brechler über den Balken köpfte. Die Chemnitzer Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Erneut trat Pagliuca in Erscheinung und schnürte in der 41. Minute mit seinem Treffer einen Doppelpack. Dann nahm Tobias Müller Maß, verfehlte aber das Berliner Tor knapp. Schließlich ging es mit einer verdienten Chemnitzer Führung in die Kabine.

 

Hausherren in Überzahl

Nach dem Seitenwechsel spielte Berlin etwas mutiger nach vorn, musste aber bald einen personellen Rückschlag hinnehmen. Nach einer reichlichen Stunde langte Lucas Bähr in einem Zweikampf mit Ulrich so ungestüm zu, dass er von Schiedsrichter Eugen Ostrin mit der gelb-rote Karte zum Duschen geschickt wurde. davon profitierten die Gastgeber, in dem sie in der 69. Minute erhöhten. Felix Brügmann stellte auf 3:0. Anschließend nahm Tiffert einige Wechsel vor, doch das änderte nicht an der Dominanz der Hausherren, die den Vorsprung bis zum Abpfiff locker verwalteten.

 

Statistik

Chemnitzer FC: Jakubov - Zickert (81.Pribanovic), Pelivan, Campulka - Berger, Müller, Kurt (72. Keller), Walther - Ulrich, Pagliuca (81. Mensah), Brügmann (72.Stagge)

Tore: 1:0 Pagliuca (18.), 2:0 Pagliuca (41.), 3:0 Brügmann (69.)

Zuschauer: 2.588

Schiedsrichter: Eugen Ostrin (Eisenach)



 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!