• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Chemnitzer Filmnächte: Vielfältig, sicher und nachhaltig

Kultur Am 1. Juli ist es soweit - bewährte und neue Partner ermöglichen Chemnitz' publikumsstärkstes Festival

Das Event "Chemnitz grillt" in Kooperation mit dem Hand in Hand e.V. am Donnerstag, 1. Juli, die Niners-Dokumentation "Unfinished Business" am Freitag, 2. Juli, der Konzert-Mitschnitt "Lindemann - Live in Moscow" am ersten Musik-Samstag, dem 3. Juli, das Film-Drama "Wir beide" am Sonntag, 4. Juli und mit "Verplant - Wie zwei Typen versuchen, mit dem Rad nach Vietnam zu fahren" der erste Streifen im Rahmen des neuen Outdoor-Festivals TERRA am Montag, 5. Juli: Bereits die ersten fünf Tage der elften Saison der Filmnächte Chemnitz machen deutlich, worauf Chemnitz' längstes und publikumsstärkstes Festival in diesem Jahr besonderen Wert legt: "Wir haben ein Programm von bisher kaum gekannter Vielfalt zusammengestellt", sagt Festivalleiter Michael Claus: "Über 80 Filmveranstaltungen auf unserer Riesenleinwand und auf LED, für ganz unterschiedliche Zielgruppen und oft mit Gästen, eine Reihe kleinerer und größerer Konzerte, mehrere Lesungen, Reise- und Outdoor-Vorträge sowie mit 'Der Gott des Gemetzels' erstmals Open-Air-Theater: In diesem Jahr steht wirklich für jeden Geschmack etwas im Programm, um das Kulturquartier Theaterplatz zu entdecken", ist sich Claus sicher.

Neues Konzept dank des treuen Publikums realisierbar

Dabei setzen die Filmnächte Chemnitz auf ein Konzept, das die Sicherheit der Besucher auch in der gegenwärtig etwas entspannteren Corona-Situation in den Mittelpunkt stellt. Film- und Sonderveranstaltungen sind im Regelfall auf bis zu 500 Besucher ausgerichtet, um Abstände wahren zu können - in einer "normalen" Saison können es auch mal doppelt so viele sein. Auch die angebotenen Konzerte mit einer Reihe deutscher Stars wie LEA (7. August), Johannes Oerding (8. August), Rea Garvey (25. August), Philipp Poisel (28. August) und Revolverheld (29. August), die Comedy-Show mit Olaf Schubert (27. August) oder die Vorträge von Extrembergsteiger Jost Kobusch (17. Juli) und Reisefotograf Olaf Schubert (18. Juli) im Rahmen des neuen TERRA-Festivals bieten eher eine sommerlich-lauschige Atmosphäre in intimerem Rahmen. "Möglich wird eine solche Ausrichtung vor allem durch die Treue unseres Publikums, die bereits jetzt im Vorverkauf sichtbar wird, sowie die Unterstützung unserer langjährigen und auch unserer neuen Unternehmenspartner", verdeutlicht Claus.

Zahlreiche, interessante Filme dank Volkswaken- und Automobil-Unterstützung

So unterstützen die Volkswagen Sachsen GmbH und die Volkswagen Automobile Chemnitz GmbH die Filmnächte Chemnitz auch in dieser Saison und präsentieren eine Reihe von Filmen in der Volkswagen Filmnacht, so das Liebesdrama "Wir beide" (4. Juli), "Marie Curie - Elemente des Lebens" (14. Juli), "Tenet" (16. Juli), "Es ist zu deinem Besten" (20. Juli) sowie "A Star is Born" (30. Juli). "Die Filmnächte Chemnitz begeistern jährlich Menschen aller Altersklassen aus der ganzen Region Chemnitz und darüber hinaus. Auch in diesem Jahr ermöglichen sie eine Vielzahl von gemeinschaftlichen Kulturerlebnissen, nach denen wir uns in den vergangenen Monaten so sehr gesehnt haben - mögen wir den Sommer nutzen", wünscht sich Dr. Carsten Krebs, Pressesprecher der Volkswagen Sachsen GmbH.

Engagierte Veranstalter und kreative Konzepte

Ein ähnliches Ansinnen liegt der neu eingegangenen Partnerschaft der Filmnächte Chemnitz mit der Grundstücks- und Gebäudewirtschafts GmbH Chemnitz (GGG) und ihrer Vertriebstochter WiC zugrunde: "Viele Menschen sehnen sich nach gemeinsamen Treffen, nach Kultur und anderem mehr. Um den Chemnitzerinnen und Chemnitzern attraktive Angebote unterbreiten zu können, bedarf es engagierter Veranstalter und kreativer Konzepte. Die Filmnächte sind so ein Erlebnis, das sich positiv auf die gesamte Innenstadt auswirkt", erläutert Simone Kalew, Geschäftsführerin der GGG, das Engagement des Unternehmens.

Ein bewährter Partner ist die Radeberger Exportbierbrauerei: "Unser Engagement bei den Filmnächten Chemnitz ist schon beinahe eine liebgewonnene Tradition, denn wir sind nicht nur Partner der ersten Stunde, sondern freuen uns insbesondere, dass wir diese Partnerschaft kürzlich um zwei weitere Jahre verlängert haben", sagt Axel Frech, Geschäftsführer der Radeberger Exportbierbrauerei: "Damit leisten wir eine wertvolle finanzielle Unterstützung, damit alle Chemnitzer und Besucher der Stadt weiterhin diese schöne Filmkulturveranstaltung genießen können." Gelegenheit gibt es dazu gleichermaßen bei den vier Radeberger-Filmnächten mit "Kings of Hollywood" (10. Juli), "The Father" (15. Juli), "Ziemlich beste Freunde" (28. Juli) und "Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" (12. August) wie bei allen anderen Veranstaltungen der Filmnächte Chemnitz: "Unser frisch gezapftes Radeberger Pilsner veredelt als fein-herbes Geschmackserlebnis jeden Veranstaltungstag", ist sich Frech sicher.

Auch eins energie in sachsen wird in diesem Jahr erneut als Filmnächte-Partner einige Filme präsentieren: "Neues aus der Welt" (8. Juli) und "Mank" (5. August) gehörten zu den Highlights der vergangenen Oscar-Saison. Eine weitere eins-Filmnacht gibt es im Rahmen des neuen Outdoor-Festivals TERRA mit "Biking Borders - Eine etwas andere Reise" (18. Juli). "Wir engagieren uns auch darüber hinaus rund um das TERRA-Festival", erklärt eins-Sprecherin Astrid Eberius: "Für jede verkaufte Karte am Festival-Wochenende am 17. und 18. Juli pflanzen eins und die Filmnächte Chemnitz in Kooperation mit der Stiftung Wald für Sachsen einen Baum in der Region." Damit tragen die Besucher der Filmnächte unmittelbar zum Erhalt der Natur bei - und werden dafür am TERRA-Wochenende mit kostenlosem Trinkwasser von eins belohnt: "Bereits in den vergangenen Jahren haben wir viel positives Feedback für dieses erfrischende Angebot erhalten." Ein positives Zeichen in Richtung Nachhaltigkeit setzt die Partnerschaft der Filmnächte Chemnitz mit eins auch in punkto Strom: "Ab diesem Jahr versorgt eins die Filmnächte mit 100 Prozent Ökostrom."

Vorverkauf der Chemnitzer Filmnächte

Der Vorverkauf für die Veranstaltungen der Filmnächte Chemnitz erfolgt aktuell über die Internetseite www.filmnaechte-chemnitz.de. Am Montag, 28. Juli beginnt darüber hinaus der Vorverkauf in Geschäftsstellen von Freie Presse und BLICK sowie weiteren Vorverkaufsstellen.